Altstadtsatzung und Innenstadtgestaltung

Sternplatz mit Blick über den Rathausbrunnen auf Gebäudekomplex

Die Umgestaltung der zentralen Plätze der Innenstadt Lüdenscheids war eine wichtige Investition zur Attraktivitätssteigerung der Innenstadt als Zentrum urbanen Lebens. Das im Jahr 2000 entwickelte Zielkonzept für die Innenstadt Lüdenscheids beinhaltete die Umgestaltung des Rathausplatzes sowie des Sternplatzes in moderne und repräsentative öffentliche Räume mit hohen Aufenthaltsqualitäten. Die Investition in die öffentlichen Räume hat danach zahlreiche private Investitionen an den Gebäuden im direkten Umfeld der Plätze ausgelöst. Dabei wurde über einzelne städtebauliche Verträge ein stimmiges Gesamtbild mit einer hohen Gestaltqualität erreicht.

Grundsätzlich nimmt das Stadtbild einen immer größer werdenden Anteil an der Bewertung der Attraktivität von Innenstädten ein. Ein mit anderen Städten nicht austauschbares Ambiente und Flair gilt es weiter zu entwickeln, damit für den Einzelhandel ein attraktiver Kern und für den Bürger ein identifikationsreiches Umfeld entstehen kann. Gerade in mittelgroßen Städten kann die Baukultur entscheidend für eine gelingende Zukunft sein, da sie neben dem Handel für ein weiteres Standbein sorgt. Das Stadtbild ist ein wichtiges Kapital einer Stadt. Nur wo sich Menschen gerne aufhalten, ist ein florierender Handel möglich. Ein ansprechendes Stadtbild bietet einen enormen Standortvorteil.

Blick auf das Brauhaus

Der von der frequentierten Lauflage der Wilhelmstraße etwas abgelegene Rosengarten wurde aus einer mindergenutzten Grünfläche zu einem ansprechenden innerstädtischen Platz mit viel Flair umgestaltet. Mit den Wasserspielen bietet er heute vor allem Familien mit Kindern einen attraktiven Treffpunkt. Der Rosengarten ist von der Lage eher der Altstadt zuzuordnen und auch der umliegende Baubestand ist überwiegend geprägt von historischen Bauten aus der Jahrhundertwende, wie zum Beispiel dem ehemaligen im Jugendstil erbauten "Schillerbad", wo heute eine Gastronomie untergebracht ist.

Das nun umzusetzende Altstadtkonzept (Mensch Altstadt) knüpft mit der Sanierung der Fußgängerzone als eine der vielen Maßnahmen an die Sanierung der innerstädtischen Plätze an und wird den Brückenschlag zwischen den modern gestalteten Platzstrukturen an Rathaus- und Sternplatz und dem altstädtischen Gefüge schaffen. Die Altstadt sowie die "Wilhelmstraße" mit ihrer ganz besonderen historischen Bausubstanz soll wieder zu einem Schmuckstück von Lüdenscheid werden. Daher haben jetzt die Eigentümer im Stadtumbaugebiet der Altstadt die Möglichkeit, mit Hilfe des Fassaden- und Hofflächenprogramms Fördermittel für die Sanierung der Fassaden zu erhalten und dadurch ihre Immobilien in einem neuen Glanz erstahlen zu lassen. (Fassaden-und Hofflächenprogramm)

Dagmar Däumer
Rathaus
Rathausplatz 2
58507 Lüdenscheid
Heike Müller
Rathaus
Rathausplatz 2
58507 Lüdenscheid
Meike Majewski
Rathaus
Rathausplatz 2
58507 Lüdenscheid