Ehrenamtliche Hilfen und bürgerschaftliche Solidarität

Gemaltes Herz

Engagement und Solidarität sind wichtige gesellschaftliche Bausteine zur gemeinsamen Bewältigung der Krise. Auch in Lüdenscheid gibt es viele Menschen, die mit guten Ideen und ehrenamtlicher Arbeit ihren persönlichen Beitrag leisten. Für die hohe Einsatzbereitschaft und vielfältige Motivation spricht die Stadt Lüdenscheid allen einen großen Dank aus.

 

Die folgende Übersicht stellt konkrete Initiativen und Projekte in Lüdenscheid kurz vor und gibt Kontakthinweise.

 

Initiative zur Vermittlung von ehrenamtlicher Hilfe

Menschen in einer besonderen Lebenslage, die sich aufgrund der Corona-Krise zu Hause aufhalten müssen und dringend Hilfe benötigen, vermittelt diese Initiative hilfsbereite Mitmenschen. Für die Vermittlung einer konkreten Unterstützung und bei Interesse der Übernahme einer ehrenamtliche Hilfe kann Kontakt zum Team des DRK Brügge unter der Rufnummer 02351 79 489 oder unter hilfe@drk-bruegge.de aufgenommen werden. 

 

Hilfsinitiative "ALLES. UND BUTTER."

Die Lüdenscheider Tafel, Willi & Söhne und der Glücksbringer e.V. der Lüdenscheider Nachrichten haben die gemeinsame Hilfsinitiative "ALLES. UND BUTTER." ins Leben gerufen. Um aktuell in Not geratenen Menschen zu helfen, werden einmal pro Woche Hilfspakete mit wichtigen Nahrungs- und Hygieneartikeln ausgeliefert.

Hinweis: Mit der Wiedereröffnung der Tafel ab dem 4. Mai 2020 hat die Hilfsinitiative ihren Zweck vorerst erfüllt. Infos zu den Lüdenscheider Tafeln gibt es unter: http://www.tafel-luedenscheid.de/

 

Die schnelle Einkauf-Truppe vom CVJM

Der CVJM Lüdenscheid West e.V. bietet für Menschen in Quarantäne und für potenzielle Risikopatienten wie ältere Mitbürger und Menschen mit Vorerkrankungen eine Einkaufshilfe an. Kontaktaufnahme zur schnellen Einkauf-Truppe ist telefonisch unter 02351 21029 oder per Mail unter einkauf@cvjm-west.de möglich.

Weitere Infos gibt es unter: https://cvjm-west.de/

 

"Wir organisieren Ihren Einkauf!" von der Caritas

Unter dem Motto "Wir organisieren Ihren Einkauf" will der Caritasverband Altena-Lüdenscheid e.V. Menschen in Quarantäne, älteren Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen helfen. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie Ihre Einkäufe erledigen sollen, kontaktieren Sie unter 02351 905 033 die Ansprechpartner bei der Caritas.

 

Nachbarschaftshilfe vermittelt durch die Arche Lüdenscheid

Aufeinander achten, miteinander leben und füreinander da sein. Dieses Ziel verfolgt das Arche Care Haus mit der Initiierung und Vermittlung von Nachbarschaftshilfe in den Stadtbereichen Gevelndorf, Rahmede, Rathmecke und Dickenberg. Kontakt zur Quartiersarbeit können Sie vormittags unter 02351 663 13 20 bekommen. Es können sich Interessierte melden, wenn sie Unterstützung benötigen oder beim Arche Care Haus mithelfen wollen.

Internetauftritt der Arche-Nachbarschaftshilfe: https://arche-luedenscheid.de/2020/03/25/nachbarschaftshilfe-ein-zeichen-der-mitmenschlichkeit/

 

Angebote der evangelischen Gemeinden in Lüdenscheid

Die Christuskirchengemeinde bietet täglich einen Telefon-Dienst an, für Seelsorge, Zuhören und Gebet, oder um einfach Hilfen für Besorgungen oder für den Alltag zu organisieren.

Homepage der Christuskirchengemeinde: https://christus-luedenscheid.ekvw.de

Diese Unterstützungsangebote können auch bei der evangelischen Versöhnungskirchengemeinde  Lüdenscheid nachgefragt werden. Erste Kontaktperson ist dort Pfarrer Jürgen Jerosch unter der Rufnummer 02351 45397.

Link zum Internetauftritt der Gemeinde: https://www.evvkg.de/corona-news/

 

Hilfskampagnen der DITIB Gemeinde in Lüdenscheid

Die DITIB Gemeinde möchte in dieser schwierigen Zeit alle Menschen unterstützen, die alleinlebend und hilfsbedürftig sind. Die ehrenamtlichen Helfer erledigen die Einkäufe beim nächstgelegenen Supermarkt, Drogeriemarkt oder in der Apotheke. Wer diese Hilfe in Anspruch nehmen möchte, kann sich unter der Rufnummer 0172 4586122 melden.

Zusätzlich zur Unterstützung beim Einkauf möchte die DITIB Gemeinde mit einer weiteren Hilfskampagne die umliegenden Krankenhäuser, Altenheime, Pflegeheime, Arztpraxen und Apotheken unterstützen. Dazu nähen die ehrenamtlichen Helfer der Gemeinde Gesichtsmasken und spenden diese an die genannten Einrichtungen. Die DITIB Gemeinde freut sich über Materialienspenden (Stoff, Gummibänder, etc.) aus der Bevölkerung oder von Hilfsorganisationen. Wer spenden möchte, kann sich ebenfalls unter der oben genannten Rufnummer melden.

 

 

Fragezeichen

Ihre Initiative wird hier nicht aufgeführt?

Im Stadtgebiet gibt es einige weitere ehrenamtliche Initiativen und Kooperationen von verschiedenen örtlichen Vereinen, Einrichtungen und Institutionen. Die Übersicht auf dieser Seite soll in den nächsten Tagen weiter ergänzt werden. Wenn Interesse an einer Aufnahme für Ihr Projekte besteht, geben Sie bitte eine entsprechende Information an das eingerichtete städtische Bürgertelefon 02351 171122 weiter.  

Stand 03.06.2020