Willkommen im Stadtarchiv Lüdenscheid

+++ Stadtarchiv wieder geöffnet! +++

Sehr geehrte Benutzerinnen und Benutzer,

es freut mich, Ihnen mitteilen zu können, dass das Stadtarchiv Lüdenscheid ab Dienstag, den 23.4.2020 wieder für den Publikumsverkehr geöffnet ist. Ich bitte darum, zu beachten, dass leicht abgewandelte Öffnungszeiten gelten und ein fester Termin notwendig ist, den Sie telefonisch (02351/171251) oder per mail (stadtarchiv@luedenscheid.de) bei Frau Bruns erhalten können. Außerdem bitte ich Sie, im Gebäude eine Gesichtsmaske zu tragen.

Tim Begler
Archivleiter

Haus der Geschichte

Aussenansicht des Stadtarchivs Lüdenscheid
Die Kerksighalle: seit 2005 das Domizil des Sadtarchivs Lüdenscheid

Das Stadtarchiv: das Gedächtnis der Stadt Lüdenscheid und ihrer Bürger. Sie interessieren sich für die Geschichte der Stadt Lüdenscheid und ihrer Bewohner? Hier finden Sie die Quellen, die diese Geschichte erzählen: Akten und Urkunden, Tonbänder und Filme, Karten und Pläne, eine umfangreiche Zeitungssammlung und vieles mehr. Und selbstverständlich kompetente Hilfe, bei der Benutzung dieser Quellen. Kein "altes Papier" sondern spannende Geschichtszeugnisse von 1364 bis in die jüngste Zeit.

Der Benutzerraum des Stadtarchivs Lüdenscheid:

Ansicht des Benutzerraums im Stadtarchiv
Der Benutzerraum des Stadtarchivs Lüdenscheid

Im Benutzerraum des Stadtarchivs stehen unter normalen Umständen mehrere, großzügige Benutzerplätze zur Verfügung. Vor allem weil die Verkehrsflächen teilweise recht eng sind, kann zurzeit jedoch lediglich ein Benutzer dort arbeiten. Bitte vereinbaren Sie dazu einen Termin mit uns. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Auf einem eigenen Parkplatz sind einige kostenlose Benutzerparkplätze vorhanden, direkt hinter dem Haus gibt es weitere (kostenpflichtige) Parkplätze.

Adresse:

Kerksigstr. 4
58511 Lüdenscheid

Kontakt:

Archivmitarbeiterin Saskia Bruns am Infotresen für die Benutzer des Stadtarchivs
Im Benutzerraum begrüßt Sie unsere Mitarbeiterin Saskia Bruns

Saskia Bruns

Fon: 02351/17-1251
Fax: 02351/17-1310

Email: stadtarchiv@luedenscheid.de

 

Öffnungszeiten:

 Mo: geschlossen 
 Di: 9:00 - 12:00 und 13:30 - 15:30 Uhr
 Mi: 9:00 - 12:00 und 13:30 - 15:30 Uhr
 Do: 9:00 - 12:00 und 13:30 - 15:30 Uhr
 Fr: geschlossen 

Wir bitten um Verständnis dafür, dass aufgrund der geringen Größe des Benutzerraums zurzeit nur jeweils eine Person das Stadtarchiv benutzen kann. Um Wartezeiten zu vermeiden, ist es deshalb notwendig, zur Benutzung einen verbindlichen Termin während der Öffnungszeiten zu vereinbaren. Nutzen Sie dazu bitte die o.g. Kontaktmöglichkeiten.

Regale mit ordentlich beschrifteten Archivkartons im Magazin des Stadtarchivs Lüdenscheid

Beständeübersicht

Mehr erfahren
Welche Unterlagen gibt es im Stadtarchiv Lüdenscheid?
Formulare und Informationsmaterial für Benutzer des Stadtarchivs

Benutzung, Gebühren, Datenschu...

Mehr erfahren
Grundsätzlich ist die Benutzung des Stadtarchivs Lüdenscheid gebührenfrei! Benutzungsgebühren entstehen lediglich für Kopien oder wenn wir speziell für Sie tätig werden. Hier finden Sie weiterführende Informationen zur Benutzung, die Gebührensatzung des Stadtarchivs Lüdenscheid sowie Informationen zum Thema Datenschutz.
Lüdenscheid von Norden aus gesehen auf einem Stich aus der Mitte des 19. Jahrhunderts

Stadtgeschichte

Mehr erfahren
Die erste Erwähnung Lüdenscheids stammt aus dem Jahr 1067. Kurz und knapp einige interessante Daten aus der Geschichte der Stadt bis in die jüngste Zeit.
Fotografie der Kerksighalle vor 1914

Die Kerksighalle

Mehr erfahren
Das neue Gesicht des Stadtarchivs. In der geschichtsträchtigen Turnhalle an der Kerksigstraße ist seit dem 1.9.2005 das Stadtarchiv untergebracht und damit nun offen und komfortabel für jedermann zu benutzen. Alte Ansichten und neue Perspektiven.
Abbildung der Liste der Zwangsarbeiter im Stadtarchiv Lüdenscheid

Zwangsarbeiter-Datenbank

Mehr erfahren

Zwangsarbeiter-Daten online verfügbar

Vor einigen Jahren wurde im Rahmen der Entschädigung dieser Opfergruppe des NS-Staates eine Datensammlung zu Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern in Lüdenscheid angelegt. Die gesammelten Daten wurden so überarbeitet, dass sie veröffentlicht werden können und stehen hier zum Download bereit.