133. Kölner Straße 23/23a

Das Gebäude Kölner Straße 23/23a
Das Gebäude Kölner Straße 23/23a

Bei dem Gebäude handelt es sich um ein spätklassizistisches märkisches Bürgerhaus zu fünf Achsen mit Quaderputz im Erdgeschoß. Im Eingangsbereich befindet sich in der Mittelachse eine qualitätvolle Neurenaissance-Haustür. Das Satteldach ist pfannengedeckt mit verbrettertem Giebelschild mit Ladetür. Rückwärtig gelegen ist eine Lüdenscheider Kleinfabrik, kleiner eingeschossiger Satteldachbau mit Faschenfenstern unter Schieferdeckung (giebelseitig erschlossen). Das Gebäude gilt als bedeutend für die Stadt Lüdenscheid. Es handelt sich um einen selten kompletten, aber typischen Bauzusammenhang. Städtebaulich und stadtbaugeschichtliche Gründe gelten für das Objekt als Bestandteil einer Reihe von Bürgerhäusern aus der letzten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Der Eingangsbereich des Gebäudes Kölner Straße 23
Der Eingangsbereich des Gebäudes Kölner Straße 23