Das Gebäude Lessingstraße 3 im Jahr 2004
Das Gebäude Lessingstraße 3 im Jahr 2004

Das dreigeschossige Mietswohnhaus wurde im Jahre 1902 als Teil einer Wohngebäudegruppe (Nr. 3, 5, 7) von der Fa. Wilhelm Feldmann errichtet. Erdgeschoß und erstes Obergeschoß, die keine Achsenteilung erkennen lassen, werden durch ein Geschoßgesims vom zweiten Obergeschoß getrennt. Ein flacher Erker, aufwendige Stuckarbeiten und ein ovales Fenster oberhalb des Einganges in der linken Haushälfte beleben die beiden unteren Geschosse. Das Mansarddach wird von einem geschweiften Zwerchhausgiebel durchbrochen.

Das Gebäude hat im Laufe seiner Geschichte keine wesentlichen Änderungen erfahren. Das Gebäude ist bedeutend für die Stadt Lüdenscheid, weil es, in einem noch heute relativ geschlossen erhaltenen Straßenzug gelegen, die einheitliche Stadterweiterung Lüdenscheids im Zuge der Industrialisierung deutlich macht. Eine Erhaltung und Nutzung des Gebäudes ist daher insbesondere aus städtebaulichen Gründen von öffentlichem Interesse.