108. Parkstraße 54 (ehem. Polizeitdienstgebäude)

Das Gebäude Parkstraße 54 im Jahr 2004
Das Gebäude Parkstraße 54 im Jahr 2004

Für die Erhaltung und Nutzung des Gebäudes liegen baugeschichtliche Gründe vor. Das Gebäude ist nicht nur in seinem Raumprogramm, sondern auch in seiner Bauzier umfangreich erhalten geblieben. Das Raumprogramm weist die Villa als Wohnsitz eines wohlhabenden Fabrikanten aus. Umfangreiche Buntverglasungen in den Eingangbereichen, Marmorwandverkleidungen bzw. Holzvertäfelungen, ornamental geschmückte Durchgänge und -zur Zeit verdeckter - Deckenstuck sind hier zu nennen.

Neben dem Wohnraum für die Familie nimmt der Wohn- und Arbeitsbereich für das Personal einen nahezu gleichen Anteil der Villa ein. Bemerkenswert ist auch, daß in diesem Gebäude bereits 1915 eine Autogarage eingebaut worden ist. Für den Denkmalwert des Objektes sprechen aber auch städtebauliche Gründe, weil Villa und Park in städtebaulich wichtiger Ecklage das Straßenbild an der Parkstraße charakterisieren und prägen.