75. Kölner Straße 25 - gelöscht

Das Gebäude Kölner Straße 25
Das Gebäude Kölner Straße 25
Gemäß § 3 Absatz 4 des Denkmalschutzgesetzes für Nordrhein- Westfalen ist die Eintragung eines Objektes in die Denkmalliste von Amts wegen zu löschen, wenn die Eintragungsvoraussetzungen nicht mehr vorliegen.

Das gelöschte Denkmal Kölner Straße 25 wurde am 29. Juni 1988 unter Denkmalschutz gestellt und unter der laufenden Nummer 75 in der Denkmalliste der Stadt Lüdenscheid geführt.

Bei diesem Gebäude handelte es sich um einen zweigeschossigen, nachklassizistischen, fünfachsigen Kernbau eines Bürgerhauses aus der Mitte des 19. Jahrhunderts unter einem Satteldach. Die südliche Giebelwand war in Fachwerk mit einer Zierverschieferung ausgebildet. Die Trauffassade wurde im Jahr 1883 neu gestaltet. Der in schlichten Formen gehaltene Anbau zwischen den Gebäuden Kölner Str. 23 und 25 stammte aus dem Jahr 1887.

Wegen des engen baulichen Zusammenhangs zur rückwärtig angesiedelten Fabrik Brauckmann & Pröbsting verdeutlichte dieses Bürgerhaus, welches sich in Privatbesitz befand, in wissenschaftlicher Hinsicht den Zusammen­hang zwischen Wohnen und Arbeiten, der in besonderem Maße das Stadtgebiet Lüdenscheid kennzeichnet.

Die Löschung der Eintragung in die Denkmalliste der Stadt Lüdenscheid ist am 30.04.2018 vollzogen worden.