58. Wilhelmstraße 64 (Fassade)

Die Fassade des Gebäudes Wilhelmstraße 64
Die Fassade des Gebäudes Wilhelmstraße 64

Das Gebäude Wilhelmstraße 64 wurde im Jahr 1880 durch den Bauherrn Carl Basse als Wohn- und Geschäftshaus errichtet und auch seitdem als solches genutzt. Die Stuckfassade wurde zwischenzeitlich bis Mitte der 1980er Jahre durch eine Blechkastenfassade verdeckt. Im Jahr 1986 wurde die Fassade auwendig saniert und in den ürsprünglichen Zustand versetzt.

Das Gebäude steht in Privateigentum und wurde am 08. Juli 1986 unter laufenden Nummer 58 in die Denkmalliste der Stadt Lüdenscheid eingetragen.
Eine undatierte Aufnahme der Gebäude Wilhelmstraße 64 und 66
Eine undatierte Aufnahme der Gebäude Wilhelmstraße 64 und 66