Denkmalwertbegründung:

Das Gebäude Lessingstraße 4 repräsentiert in anschaulicher Weise den Baustil und den Aus­druckswillen der späten Gründerzeit. Es blieb bis heute in seiner äußeren Gestalt weitgehend unverändert. Bezeichnend für das bürgerliche Selbstverständnis dieser Periode ist der Rückgriff auf die Stilelemente der Renaissance, die in dem Wohnhaus Lessingstr. 4 in reicher Form auftreten. Dies spiegelt sich an der Loggia, den übergiebelten Stein­brückenfenstern, dem Schmuckgiebel und weiteren Bestandteilen wider. Ähnliche Charakteristika weist auch die umliegende Bebauung der Lessingstraße auf, die sich somit als eine in vieler Hinsicht einheitliche Stadterweiterung darstellt, wie sie für die rasch wachsende Industriestadt zum Ende des 19. und Beginn des 20. Jahrhunderts typisch war.

Das Gebäude Lessingstraße 4 befindet sich in Privatbesitz und wurde am 03. Dezember 1984 unter der laufenden Nummer 6 in die Denkmalliste der Stadt Lüdenscheid eingetragen.