85. Staberger Straße 10 (Zeppelin-Gymnasium)

Die höhere Knabenschule um 1900
Die damalige höhere Knabenschule um 1900

Nachdem im Juni 1883 durch die Neuordnung des höheren Schulwesens in Preußen die höheren Bürgerschulen den Namen "Realprogymnasium" erhielten, tauchte auch in Lüdenscheid der Gedanke an eine neue Unterkunft der höheren Knabenschule auf, die seit 1874 in dem damals neu erbauten Rathaus an der Wilhelmstraße (heute Alte Rathausstraße 1) untergebracht war.

Nach einigen Diskussionen hinsichtlich der Schulform und der Finanzierung wurde 1887 schließlich ein Bauplatz am Staberg ausgewählt. 1889 wurde mit dem Bau begonnnen. Nach der Fertigstellung erfolgte am 20. September 1890 die Einweihung des Schulgebäudes.

Die Sparbemühungen hatten jedoch dazu geführt, dass nur die Vorderfront mit den zur Straße hin gelegenen Klassenräumen stand. Die Klassenzimmer, die zur Hofseite ausgerichtet waren, folgten erst in den späteren Jahren. Den heutigen Namen "Zeppelin-Gymnasium" erhielt die Schule am 01. Januar 1930.

Das Schulgebäude befindet sich heute immer noch in städtischem Eigentum. Am 24. Mai 1985 wurde das Zeppelin-Gymnasium unter der laufenden Nummer 85 in die Denkmalliste der Stadt Lüdenscheid eingetragen

Das Zeppelin-Gymnasium im Jahr 2017
Das heutige Zeppelin-Gymnasium 2017