Sie benötigen einen Vertriebenenausweis bzw. eine entsprechende Bescheinigung oder möchten einen Ersatzausweis für einen verloren gegangenen Vertriebenenausweis? Nachfolgend erhalten Sie weitere Informationen.

Vertriebene, Heimatvertriebene und Aussiedler benötigen insbesondere für Rentenzwecke einen Vertriebenenausweis. Grundlage für die Statusfeststellung ist das Bundesvertriebenengesetz (BVFG).

Aufgrund des am 01. Januar 1993 in Kraft getretenen Kriegsfolgenbereinigungsgesetz können nur noch entsprechende Bescheinigungen ausgestellt werden. Lediglich für in Verlust geratene Vertriebenenausweise dürfen Ersatzausweise ausgestellt werden.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Notwendige Unterlagen

Welche Unterlagen erforderlich sind, hängt von Ihrem speziellen Einzelfall ab. Diese nennt Ihnen Ihr Ansprechpartner bei der ersten Vorsprache.

Rechtsgrundlagen

  • Bundesvertriebenengesetz
  • Richtlinien / Runderlasse des Landes Nordrhein-Westfalen

Ähnliche Dienstleistungen

Zuständige Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Petra Fritzsche