Schwerbehinderte (Begleitende Hilfe im Arbeitsleben)

Sie möchten sich über die begleitende Hilfe für Schwerbehinderte im Arbeitsleben informieren? Nachstehend erhalten Sie nähere Erläuterungen zu diesem Themenbereich.

Schwerbehinderte oder durch die Bundesagentur für Arbeit gleichgestellte Personen können Leistungen zur begleitenden Hilfe im Berufs- und Arbeitsleben nach dem Sozialgesetzbuch IX erhalten. Hierzu zählen insbesondere Leistungen für technische Arbeitsmittel, zum Erreichen des Arbeitsplatzes, zur wirtschaftlichen Selbständigkeit, zur Beschaffung, Ausstattung und Erhaltung einer behindertengerechten Wohnung und zur Erhaltung der Arbeitskraft.

Arbeitgeber können Leistungen für die behindertengerechte Einrichtung von Arbeitsplätzen für Schwerbehinderte oder Gleichgestellte erhalten. 

Hierbei berät und unterstützt die Fachstelle für behinderte Menschen im Beruf des Märkischen Kreises Arbeitgeber und schwerbehinderte bzw. gleichgestellte Menschen im Beruf. Ziel der begleitenden Hilfen im Berufsleben ist es, behinderungsbedingte Nachteile, die das Arbeitsverhältnis betreffen, auszugleichen.

Nähere Informationen zur Fachstelle erhalten Sie auf den Seiten des Märkischen Kreises.

Darüber hinaus finden Sie weitere Informationen zu diesem Themenbereich beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe.

Ähnliche Dienstleistungen

Zuständige Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Ulrich Schwarten