Biologische Vielfalt, auch Biodiversität genannt, meint sowohl die Vielzahl der Arten als auch die Vielfalt der Ökosysteme in denen diese Arten leben sowie die unterschiedlichen genetischen Ausprägungen innerhalb der Arten.

Die biologische Vielfalt ist unser "Lebenselixier", ist existenzielle Grundlage allen menschlichen Lebens. Unsere Fauna und Flora, Tiere, Pflanzen, Pilze oder Mikroorganismen versorgen uns mit sauberem Wasser, frischer Luft, sorgen für ein angenehmes Klima und halten für uns wesentliche Voraussetzungen bereit, um z. B. Landwirtschaft zu betreiben und unsere gesunden Lebensmittel zu produzieren.

Dabei ist Biologische Vielfalt regional verschieden. Tiere stellen unterschiedliche Ansprüche an ihr Habitat, Pflanzen benötigen ganz unterschiedliche Bedingungen, um zu wachsen. Und so entwickelt jede Region, jeder Landstrich seine ganz eigene "biologische" Identität, an deren Anblick wir uns erfreuen und die es zu erhalten gilt auch hier in Südwestfalen, auch hier in Lüdenscheid.

Vielfalt bewahren!

Dass die biologische Vielfalt seit Jahren gefährdet ist, lässt sich besonders leicht am Rückgang zahlreicher Insektenarten festmachen, in Deutschland ebenso wie weltweit. Grund dafür ist oftmals eine übermäßige Nutzung natürlicher Ressourcen und eine weiterhin zu hohe Flächeninanspruchnahme. Hinzu kommen in den vergangenen Jahrzehnten die immer dramatischer und wirksamer auftretenden Klimawandelfolgen, die unsere Lebensräume ebenfalls stark beeinflussen. Daher ist es unsere Aufgabe als Stadtgesellschaft dieses wertvolle Gut zu schützen, zu erhalten, zu erweitern und nachhaltig zu nutzen!

Die Bundespolitik hat dazu bereits 2007 eine Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt auf den Weg gebracht.

Lüdenscheid...

...seit 2020 Mitglied im Verein Kommunen für biologische Vielfalt

Die Stadt Lüdenscheid ist sich Ihrer Verantwortung, der Natur in der Stadt mehr Raum zu geben, und ihrer Vorbildfunktion bewusst und hat in 2019 im Rahmen des Aktionsprogramms Klimaschutz mit der Pflicht zur Dachbegrünung, der Fassadenbegrünung und dem Verbot von Schottergärten erste Weichen gestellt, welche zukünftig in die Bauleitplanung einfließen werden.

Ergänzend ist eine Grünraumsatzung in der Erarbeitung, welche die Vorgaben aufgreift und zusammenfasst. Diese soll Bauherr*Innen als Informationsgrundlage dienen.

Der Erhalt und Schutz der biologischen Vielfalt ist über verschiedene Einzelmaßnahmen möglich, auch im Bestand und im ganz Kleinen. Jede*r einzelne Bürger*in ist gefragt und kann sich an dem Ergebnis erfreuen.

Dach- und Fassadenbegrünung

Mehr erfahren
Platzhalter

Schottergarten vs. Naturgarten

Mehr erfahren
Platzhalter

Naturgartenwettbewerb "Vielfalt-gewinnt"

Mehr erfahren
Blühende Blumen

Kampagne Tausende Gärten

Mehr erfahren