Die Ehrenbürger der Stadt Lüdenscheid und der Gemeinde Lüdenscheid-Land

Das Ehrenbürgerrecht ist die höchste Auszeichnung, die die Stadt Lüdenscheid verleihen kann. Persönlichkeiten, die sich herausragende und bleibende Verdienste um die Stadt und über ihre engeren Grenzen hinaus erworben haben, kann als Dank und Anerkennung das Ehrenbürgerrecht verliehen werden.

Über die Verleihung des Ehrenbürgerrechts wird ein Ehrenbürgerbrief ausgestellt. Die Ehrenbürgerschaft schließt seit 1966 die gleichzeitige Verleihung des "Ehrenringes der Stadt Lüdenscheid" an die Ausgezeichneten ein.

Die 1933 an Paul von Hindenburg und Adolf Hitler verliehenen Ehrenbürgerrechte wurden durch Beschluss des Rates der Stadt Lüdenscheid am 07.06.1946 wieder aberkannt.
Dr. med. August Gerhardi

Dr. med. August Gerhardi

Mehr erfahren
(† 18.05.1860)

Verliehen im Oktober 1856
Bild Arnold Essellen

Dr. jur. Arnold Essellen

Mehr erfahren

(† 22.09.1879)

Verliehen am 28.06.1864

Heinrich Nottebohm

Heinrich Nottebohm

Mehr erfahren

(† 01.02.1869)

Verliehen am 10.01.1866

Friedrich Rottmann

Friedrich Rottmann

Mehr erfahren

(† 05.09.1895)

Verliehen am 16.03.1894

Otto von Bismarck

Otto von Bismarck

Mehr erfahren

(† 30.07.1898)

Verliehen am 01.04.1895

Fritz Selve

Fritz Selve

Mehr erfahren

(† 01.05.1916)

Verliehen am 12.11.1910

Dr. Wilhelm Jockusch

Dr. Wilhelm Jockusch

Mehr erfahren

(† 21.11.1945)

Verliehen am 31.03.1930

Theodor Schulte

Theodor Schulte

Mehr erfahren

(† 17.12.1953)

Verliehen am 10.08.1933

Erwin Welke

Erwin Welke

Mehr erfahren

(† 28.05.1989)

Verliehen am 22.12.1971

Jürgen Dietrich

Jürgen Dietrich

Mehr erfahren

(† 25.06.2010)

Verliehen am 12.09.2004