Sozialarbeiterin / Sozialarbeiter bzw. Pädagogin / Pädagogen (m/w/d)

Die Stadt Lüdenscheid (ca. 76.000 Einwohner) - Kreisstadt im Märkischen Kreis - sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Fachdienst Jugendamt – Kindertageseinrichtungen (51.4) eine / einen

Sozialarbeiterin / Sozialarbeiter bzw. Pädagogin / Pädagogen (m/w/d)

Kennziffer: 51.4/B123468

Die nach der Entgeltgruppe S 12 TVöD bewertete Planstelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.12.2020 zu besetzen.

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit derzeit 19,5 Wochenstunden für Tarifbeschäftigte.

Der Einsatz erfolgt im Rahmen eines Projektes in der Koordinierungs- und Netzwerkstelle Kita – Einstieg im Rahmen des Bundesprogramms „Kita-Einstieg – Brücken bauen in frühe Bildung“.

Das Projekt verfolgt das Ziel, Kinder und Familien mit besonderen Zugangsschwierigkeiten zum deutschen frühkindlichen Bildungssystem sowie mit Fluchterfahrung an Angebote der frühen Bildung, Betreuung und Erziehung heranzuführen und vorhandene Hürden zur institutionellen Kindertagesbetreuung abzubauen.

Die Stelle beinhaltet folgende Aufgaben:

  • Schriftliche Konzepterstellung und Weiterentwicklung von Strategien für den Abbau von Zugangshürden von Kindern aus Familien mit Zugangsschwierigkeiten zum frühkindlichen Bildungssystem unter der besonderen Berücksichtigung von Kinderinteressen
  • Aufbau und Pflege eines lokalen Netzwerkes (ämter- und trägerübergreifend)
  • Bedarfserhebung, Planung, Entwicklung und Koordination von niedrigschwelligen Angeboten
  • enge Kooperation mit ausgewählten „Ankerkitas“ , Familienzentren und weiteren lokalen Netzwerkpartnern
  • Einrichtung und Durchführung von Arbeitskreisen mit den jeweils relevanten Kooperationspartnern bzw. Programmbeteiligten
  • Zusammenarbeit, Austausch und enge Begleitung der Fachkraftstellen des Bundesprogramms, welche die Angebote in den Kitas durchführen
  • Planung und Durchführung von geeigneten Schulungsmaßnahmen oder Fortbildungen der Projektfachkräfte und anderer Kräfte in den beteiligten Kitas
  • Planung und Durchführung von Veranstaltungen sowie Öffentlichkeitsarbeit
  • Dokumentation und Aufbereitung von Ergebnissen sowie Erstellung von Verwendungs-nachweisen

Ihr fachliches Kompetenzprofil:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (FH) / Bachelor) mit einer Regelstudienzeit von mindestens 6 Semestern im Studiengang der Sozialpädagogik / Sozialen Arbeit, Erziehungswissenschaften, Pädagogik der Kindheit oder in einem vergleichbaren Studiengang

Darüber hinaus ist eine einschlägige Berufserfahrung von 3 Jahren wünschenswert.

Ihr persönliches Kompetenzprofil:

  • Sie verfügen über umfassende Kenntnisse des Kinderbildungsgesetz NRW, den damit verbundenen Erlassen, der Bildungsvereinbarung NRW und dem SGB VIII
  • Sie besitzen fundierte Kenntnisse im Bereich der frühkindlichen Bildung und im Rahmen frühe Hilfen und Kinderschutz
  • Sie haben ein sicheres, freundliches und verbindliches Auftreten sowie sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit und selbstständiges Arbeiten
  • Sie sind teamfähig, verfügen über ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Engagement, Belastbarkeit und Flexibilität, sowie Offenheit für Kooperation und interdisziplinäre Zusammenarbeit
  • Sie sind motiviert und haben eine hohe Einsatzbereitschaft und Eigenverantwortung
  • Sie verfügen über eine hohe Kommunikationsfähigkeit und eine grundsätzlich positive, wertschätzende und ressourcenorientierte Haltung
  • Sie sind im Besitz des Pkw- Führerscheins der Klasse B
  • Sie sind bereit zum flexiblen Einsatz sowohl in den Vormittags- als auch in den Nachmittagsstunden

Des Weiteren ist eine Zusatzqualifikation im Bereich Interkulturalität oder Sprachförderung/Sprachentwicklung, sowie Erfahrungen in anderen Bundesprojekten, in der Konzepterstellung und in koordinierenden und vernetzenden Tätigkeiten wünschenswert.

Wir bieten:

  • Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Flexible Arbeitszeiten im Rahmen von Gleitzeit
  • Eine zentral gelegene Arbeitsstätte im Innenstadtbereich
  • Gute Erreichbarkeit mittels ÖPNV

Weitere Informationen:

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind willkommen und werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Fragen zu den in der ausgeschriebenen Stelle zu erfüllenden Aufgaben beantwortet Frau Speckenbach, Tel.: 02351 17-2366.

Ihre Fragen - bezogen auf Ihre individuelle personalrechtliche Situation - beantwortet der Fachdienst Personal, Herr Schmunk, Tel.: 02351 17-1473.

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie, dass Sie mit der zweckentsprechenden Verwendung Ihrer persönlichen Daten im Zuge des Ausschreibungsverfahrens einverstanden sind. Ein entsprechendes Datenschutzinformationsblatt finden Sie am Ende dieser Seite zum Download.

So bewerben Sie sich:

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail (maximal 10 MB pro E-Mail; Sortierung: Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, sonstige Bescheinigungen und Nachweise) als ein mehrseitiges PDF-Dokument an folgende Adresse:

bewerbung51.4@luedenscheid.de

Sie können Ihre Bewerbung auch schriftlich an die Stadt Lüdenscheid, Fachdienst Jugendamt – Kindertageseinrichtungen (51.4), z. Hd. Frau Speckenbach, 58505 Lüdenscheid senden. Bitte senden Sie nur Kopien Ihrer Unterlagen zu. Die Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ihnen ein ausreichend frankierter und mit Ihrer Adresse versehener Rückumschlag beiliegt. Anderenfalls werden diese nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

Downloads und Links zu dieser Seite

Datei/LinkFormatGrößeSonstiges
Datenschutz-Informationsblatt (PDF)
PDF vorlesen
pdf 26,38 Kilobyte

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie, dass Sie mit der zweckentsprechenden Verwendung Ihrer persönlichen Daten im Zuge des Ausschreibungsverfahrens einverstanden sind. Ein entsprechendes Datenschutzinformationsblatt finden Sie hier.