Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter in dem Fachdienst Jugendamt-Verwaltung (m/w/d)

Die Stadt Lüdenscheid (ca. 76.000 Einwohner) - Kreisstadt im Märkischen Kreis – sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Fachdienst Jugendamt-Verwaltung (51.0)

 

eine Sachbearbeiterin bzw. einen Sachbearbeiter für das Sachgebiet
„wirtschaftliche Jugendhilfe“ (m/w/d)

Kennziffer 51.0/123421

 

Die o. g. Planstelle ist unbefristet zu besetzen. Die Planstelle ist nach Besoldungsgruppe A 10 LBesO A NRW bzw. Entgeltgruppe 9c TVöD bewertet.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit 39 - 41 Wochenstunden für Beamtinnen oder Beamte bzw. mit 39 Wochenstunden für Tarifbeschäftigte.

Die Stelle beinhaltet folgende Aufgaben:

  • Anspruchsfeststellung und Gewährung von Leistungen nach dem Bundesteilhabegesetz (BTHG)
  • Prüfung der örtlichen und sachlichen Zuständigkeit des Jugendamtes für die Gewährung von Leistungen nach dem BTHG
  • Sicherung von Kostenerstattungsansprüchen gegenüber den Reha-Trägern sowie Sozialbehörden
  • Sicherung von Kostenersatzansprüchen gegenüber anderen Sozialleistungsträgern (u.a. BAföG, Berufsausbildungsbeihilfe, Eingliederungshilfen für Behinderte gem. SGB XII oder nach dem Opferentschädigungsgesetz (OEG)) sowie die Mitwirkung im Verwaltungsgerichtsverfahren
  • Prüfung und Festsetzung von Kostenbeiträgen der unterhaltspflichtigen Personen
  • Konzeptionelle Erarbeitung einheitlicher Standards im Bereich der wirtschaftlichen Jugendhilfe
  • Rechtliche Zuordnung von Kostenträgern bei Zuständigkeitswechseln
  • Umsetzung der Aufgaben des Datenschutzes für die Fachdienste des Jugendamtes

Ihr fachliches Kompetenzprofil:

  • für Beamtinnen/Beamte: Abgeschlossenes Fachhochschulstudium im Diplom- bzw. Bachelorstudiengang „Kommunaler Verwaltungsdienst“ oder „Verwaltungsbetriebswirtschaftslehre“ oder
  • für Beschäftigte: abgeschlossener Verwaltungslehrgang II (ehemals Angestelltenlehrgang II)

Ihr persönliches Kompetenzprofil:

  • Sie haben fundierte Kenntnisse auf dem Gebiet des Verwaltungsverfahrensrechtes und der Verwaltungsorganisation
  • Sie verfügen über selbstsicheres und verbindliches Auftreten sowie über gute Kooperations- und Kommunikationsfähigkeiten
  • Sie sind sicher im Umgang mit den gängigen Office-Anwendungen
  • Eine verantwortungsvolle und selbständige Aufgabenerledigung ist für Sie selbstverständlich
  • Sie arbeiten dienstleistungsorientiert

Kenntnisse im aus dem Bereich der Sozialgesetzbücher (SGB), insbesondere dem SGB VIII, sind wünschenswert. Die Bereitschaft zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung wird vorausgesetzt.

Wir bieten:

  • Flexible Arbeitszeiten im Rahmen von Gleitzeit
  • Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Eine zentral gelegene Arbeitsstätte im Innenstadtbereich
  • Gute Erreichbarkeit mittels ÖPNV

Weitere Informationen:

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind willkommen und werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Die Stadt Lüdenscheid setzt sich für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein. Eine Teilung dieser Stelle wird daher grundsätzlich ermöglicht.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Ihre Fragen zu den in der ausgeschriebenen Stelle zu erfüllenden Aufgaben beantwortet Frau Busenius, Tel.: 02351 17-1567.

Ihre Fragen - bezogen auf Ihre individuelle personalrechtliche Situation - beantwortet der Fachdienst Personal,

-       in Angelegenheiten der Beamtinnen/Beamte: Frau Hunger, Tel.: 02351 17-1595,

-       in Angelegenheiten der Beschäftigten: Herr Schmunk, Tel.: 02351 17-1473.

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie, dass Sie mit der zweckentsprechenden Verwendung Ihrer persönlichen Daten im Zuge des Ausschreibungsverfahrens einverstanden sind. Ein entsprechendes Datenschutzinformationsblatt finden Sie unter folgendem Link:

https://www.luedenscheid.de/buergerservice/formulare/datenschutz/11/DSGVO-Stellenausschreibungen.pdf

So bewerben Sie sich:

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 26.03.2019 per E-Mail (maximal 10 MB pro E-Mail; Sortierung: Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, sonstige Bescheinigungen und Nachweise) als ein mehrseitiges PDF-Dokument an folgende Adresse:

bewerbung51.0@luedenscheid.de

Sie können Ihre Bewerbung auch schriftlich an die Stadt Lüdenscheid, Fachdienst Jugendamt-Verwaltung (51.0), z. Hd.  Busenius, 58505 Lüdenscheid senden. Bitte senden Sie mir nur Kopien Ihrer Unterlagen. Die Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ihnen ein ausreichend frankierter und mit Ihrer Adresse versehener Rückumschlag beiliegt. Anderenfalls werden diese nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.