Ausblick auf den Ausbau der unteren Wilhelmstraße

Infos in Leerstand und an Bauzäunen

Frau steht vor Schaufenstenster mit Infos zur Wilhelmstraße
An der Ecke Wilhelmstraße/Jockuschstraße sind in einem Schaufenster Infos zum Ausbau der Wilhelmstraße zu sehen. Foto: Schulte-Zakotnik

Der Großteil der oberen Wilhelmstraße wurde bereits im vergangenen Jahr neu gepflastert. Auf dem Abschnitt zwischen der Corneliusstraße und dem Abzweig "Kirchplatz" ist das neue Pflaster bereits verlegt und tagtäglich in Nutzung.

Für dieses Jahr ist die Erneuerung der unteren Wilhelmstraße zwischen Sternplatz und Corneliusstraße geplant. So soll schon bald die gesamte Einkaufsstraße mit einem neuen Bodenbelag ausgestattet sein. Um den Bürgerinnen und Bürgern schon jetzt einen Ausblick darauf zu geben, wie es künftig in der Wilhelmstraße aussehen soll, hat die Stadt Lüdenscheid Visualisierungen anfertigen lassen. Die Grafiken des beauftragten Landschaftsarchitekturbüros Reschke sind nun in einem Leerstand (Wilhelmstraße - Ecke Jockuschstraße) zu sehen. Zusätzlich stellt die Stadt in den kommenden Tagen Bauzaunbanner am Eingang der Wilhelmstraße auf. Zu weiteren Infos gelangen die Bürgerinnen und Bürger über einen QR-Code, der auf die Webseite www.mensch-altstadt.de führt.

Pflaster für die untere Wilhelmstraße

Eine Grafik, wie die Wilhelmstraße künftig gestaltet sein soll.
In diesem Jahr wird das neue Pflaster in der unteren Wilhelmstraße verlegt. Grafik: Franz Reschke Landschaftsarchitektur GmbH

Das Pflaster für die untere Wilhelmstraße unterscheidet sich von dem im oberen Bereich, sodass vom Sternplatz aus ein harmonischer Übergang entsteht. Für die untere Wilhelmstraße ist ein Pflaster in grauer und gelber Farbe vorgesehen.

Sobald der Auftrag zur Ausführung der Arbeiten erfolgreich vergeben ist, sollen die Pflasterarbeiten möglichst zügig beginnen - bestenfalls schon im Frühling/Frühsommer. Sobald ein konkreter Zeitplan feststeht, informiert die Stadt Lüdenscheid über den geplanten Ablauf.

Lüdenscheid, 24. Januar 2023

Ausschnitt mit Details zur Pflasterung
Ein Detailausschnitt der den künftigen Bodenbelag in der unteren Wilhelmstraße visualisiert. Grafik: Franz Reschke Landschaftsarchitektur GmbH