Große Erfolge bei "Jugend musiziert" für Musikschule

Emily Leitgeb und Daniel Zahnow erspielen Preise auf Bundesebene

Daniel Zahnow mit seinem Lehrer Guido Pieper
Daniel Zahnow mit seinem Musiklehrer Guido Pieper. Foto: Zahnow

Nachdem sie sich zuvor auf Regional- und Landesebene qualifiziert hatten, waren eine Schülerin und ein Schüler der städtischen Musikschule nun auch auf der höchsten Ebene des größten deutschen Nachwuchswettbewerbs für Musik erfolgreich. Emily Leitgeb und Daniel Zahnow haben beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert", der zwischen dem 3. und 9. Juni in Oldenburg stattfand, erneut Preise erspielt.

Den Auftakt aus Lüdenscheider Sicht machte der Schlagzeuger Daniel Zahnow. Der Schüler von Guido Pieper war in der Kategorie "Percussion solo" angetreten und erspielte sich bereits am 3. Juni stolze 22 Punkte und damit einen grandiosen 2. Bundespreis.

Emily Leitgeb mit zwei Lehrern der Musikschule
Emily Leitgeb mit ihrem Lehrer Johannes Gehring (rechts) und Musikschullehrer Benedikt ter Braak. Foto: Leitgeb

Am Pfingstsonntag folgte dann Emily Leitgeb (Violine), die gemeinsam mit den beiden Solingern Emma Spinelli (Klavier) und Luca Miedek (Cello) als Klaviertrio in der Sparte "Klavier-Kammermusik" angetreten war. Die drei jungen Musikerinnen und Musiker begeisterten die Jury und das zahlreiche Publikum und durften sich über 23 Punkte und einen 2. Preis freuen. Emily Leitgeb, Schülerin von Johannes Gehring, trat am 8. Juni, dann noch ein weiteres Mal an. In der Kategorie "Violine solo" war sie mit 22 Punkten und einem weiteren 2. Bundespreis erneut erfolgreich. Dabei wurde sie von Musikschullehrer Benedikt ter Braak am Klavier begleitet.

"Für unsere Musikschule ist es schon etwas ganz besonderes, wenn Schüler den Weg bis zum Bundeswettbewerb schaffen, sich dort mit Teilnehmenden aus dem gesamten Bundesgebiet messen und so hervorragend abschneiden", sagt Katja Fernholz-Bernecker, Leiterin der Musikschule der Stadt Lüdenscheid. "Eine ganz hervorragende Leistung - für die Musizierenden, die Lehrenden und uns als Musikschule insgesamt. Wir sind sehr stolz!"

Am Sonntag, 19. Juni, um 16 Uhr findet als Abschluss des diesjährigen Wettbewerbs in der Kölner Philharmonie das Konzert der Bundespreisträger aus NRW statt. Das Klaviertrio wurde ausgewählt, dort den 1. Satz aus Mozarts B-Dur-Trio KV 502 zu spielen. Wer die jungen Nachwuchsmusiker dort erleben möchte, kann direkt über die Kölner Philharmonie Karten zum Preis von zwölf Euro erhalten.

Lüdenscheid, 13.06.2022