"Bremer Schlagzeugensemble" gibt Konzert in Lüdenscheid

Ehemaliger Schüler und erster Bufdi der Musikschule mit dabei

Bremer Schlagzeugensemble
Das ?Bremer Schlagzeugensemble? bestehend aus Kagan Ali Söylerkaya, Aaron Schröder, Hsin Lee und Olaf Tzschoppe (von links) tritt am 20. Mai in der Kirche Maria Königin auf. Foto: Schröder

Die Musikschule der Stadt Lüdenscheid macht auf ein besonderes Konzerterlebnis aufmerksam: Am Freitag, 20. Mai, um 19.30 Uhr gastiert das "Bremer Schlagzeugensemble" in der Kirche Maria Königin.

Das Ensemble steht durch Aaron Schröder in Verbindung zur Stadt und zur Musikschule: Der junge Percussionist war Schüler von Guido Pieper und im Schuljahr 2019/2020 der erste Bundesfreiwillige an der Musikschule. Im Anschluss nahm er sein Schlagzeug-Studium an der Bremer Hochschule für Künste bei Prof. Olaf Tzschoppe auf. Seit Anfang des Jahres ist er Mitglied im von diesem gegründeten "Bremer Schlagzeugensemble".

Neben Prof. Olaf Tzschoppe und Aaron Schröder vervollständigen Hsin Lee und Kagan Ali Söylerkaya das Ensemble. Die Besonderheit des Quartetts: Jedes Mitglied steht an einem Setup-Aufbau mit unterschiedlichen Percussion-Instrumenten. "Dadurch muss für die unterschiedlichen Stücke nicht umgebaut werden und die Spannungskurve kann über das ganze Konzert gehalten werden", sagt Aaron Schröder. 

Alle Stücke des Programms sind speziell für dieses Instrumentarium komponiert worden, welches das ganze Spektrum der Schlaginstrumente - unter anderem Vibraphon, Marimbaphon, Tam-Tam, Große Trommel - abdeckt. "Außerdem sind sehr viele Stücke von uns Uraufführungen, was auch aus der engen Zusammenarbeit des Ensembles mit Komponistinnen und Komponisten resultiert.", so Schröder weiter.

Der Eintritt zum Konzert ist frei, um Spenden wird gebeten. Weitere Informationen erteilt das Sekretariat der Musikschule der Stadt Lüdenscheid während der Öffnungszeiten unter der Rufnummer 02351/172426. Das Sekretariat ist Montag bis Freitag von 10 Uhr bis 12 Uhr und Montag bis Donnerstag von 13 Uhr bis 16 Uhr besetzt.