Schlagzeug-Duo der Musikschule bei Auswahlvorspiel

Das Schlagzeug-Duo Liane Pohl und Daniel Zahnow
Liane Pohl und Daniel Zahnow haben sich als Duo für das Aus-wahlvorspiel für den "Kammermusikförderpreis NRW" qualifiziert. Foto: Zahnow

Der "Kammermusikförderpreis NRW" wird jährlich an ausgewählte Landespreisträger des Wettbewerbs "Jugend musiziert" vergeben. In diesem Jahr war auch ein Duo der städtischen Musikschule beim Auswahlvorspiel dabei: Liane Pohl und Daniel Zahnow durften sich über eine Einladung freuen. Nun zeigten die beiden Schlagwerker vor einer hochkarätigen Jury in der Landesmusikakademie in Heek ihr musikalisches Können.

Die beiden Schüler des Percussion-Lehrers Guido Pieper hatten im Frühjahr am Wettbewerb "Jugend musiziert" teilgenommen. Sie gewannen einen 1. Preis auf Landesebene und qualifizierten sich so für das besondere Auswahlvorspiel. Die Veranstaltung, die seit 2014 jährlich von der Jugend & Schlösser- sowie der Andreas-Mohn-Stiftung organisiert wird, fand in einem Konzertsaal der Landesmusikakademie statt, der extra für Kammermusik ausgelegt ist und akustisch hervorragende Bedingungen bot.

Liane Pohl und Daniel Zahnow, die das Vorspiel eröffnen durften, entschieden sich für das Stück "Carousel" von den beiden US-Jazz-Vibraphonisten David Friedman und Dave Samuels und entführten die Jurymitglieder mit diesem Marimbaphon-Vibraphon-Duett in eine außergewöhnliche Klangwelt. Das zehnminütige Spiel des jungen Duos zeichnete sich durch Präzision, Dynamik und Emotionalität aus - zugleich wurde die mitreißende Musizierfreude der beiden deutlich.

Ebenfalls zum Vorspiel eingeladen waren zwei weitere Schlagwerker, zwei Duos in der Besetzung Violine und Klavier sowie ein Bläserquintett. Einen Motivationsschub gab der angesetzte Preis: ein Arbeits-Wochenende mit einem ausgewählten renommierten Dozenten sowie ein attraktives Preisgeld.

Das Auswahlvorspiel fand unter Corona-Bedingungen statt - also leider ohne großes Publikum. Anwesend waren jedoch sechs Jury-Mitglieder, unter anderem Michael Bender, der Landesvorsitzende von "Jugend musiziert", Antje Valentin, die Direktorin der Musikakademie, sowie Vertreter der beiden Stiftungen.

Auch beim großen Jubiläumskonzert der Phänomenta Lüdenscheid am Sonntag, 26. September, werden Daniel Zahnow und Liane Pohl mit dem oben erwähnten Stück sowie weiteren Werken auftreten. Karten hierfür gibt es für 8 Euro an der Kasse der Phänomenta.

Lüdenscheid, 24.09.2021