Musikschule freut sich über Erfolge bei "Jugend musiziert"

Weitere Auszeichnungen beim Landeswettbewerb

Das Duo aus Matilda Brandner und Julius Martensmeier beim Vorspiel
Bildzeile: Matilda Brandner und Julius Martensmeier bei der Aufnahme ihres Beitrages. Foto: Martensmeier

Bereits im März haben Schülerinnen und Schüler der Musikschule der Stadt Lüdenscheid Auszeichnungen beim Wettbewerb "Jugend musiziert" erspielt. Nun haben sich einige junge Musiker auch beim Landeswettbewerb behauptet. Corona-bedingt haben die Teilnehmer ihre Beiträge in diesem Jahr per Video eingereicht.

Luke Groll (Blockflöte) aus der Klasse von Véronique Kämper hat einen großartigen 3. Preis mit 18 Punkten erreicht. Auch Julius Martensmeier und Matilda Brandner (Duo Cello und Klavier) aus den Instrumentalklassen von Isabella Schubert und Anna Overbeck erspielten sich einen hervorragenden 3. Preis mit 17 Punkten.

Damit gesellten sich die jungen Teilnehmer zu Konstantin Martensmeier und Melanie Czarny (Duo Viola und Klavier), Michel Weber (Posaune), Anemone Vater (Trompete) und Erik Scharfe (Trompete), die auf Landeseben ebenfalls erfolgreich waren. Insgesamt acht Schülerinnen und Schüler der Musikschule haben somit in diesem Jahr am Landeswettbewerb teilgenommen. Hinzu kommen die beiden ersten Preise auf Regionalebene für Theda Gerdes und Lotta Maiworm (beide Trompete).

Die Wertungen für die Schlagwerker sind erneut verschoben worden und sollen jetzt voraussichtlich im Juni stattfinden.  Aufgrund der Musikschulschließung und der Kontaktbeschränkungen was es bisher nicht möglich, für die ausgeschriebene Ensemblewertung in größerer Besetzung zu proben und die Beiträge auf Video aufzuzeichnen.

Die Musikschule der Stadt Lüdenscheid gratuliert allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu ihren hervorragenden Leistungen. Die Lehrkräfte loben die Ausdauer und das besondere Maß an Eigenverantwortlichkeit, das die Schüler während der Wettbewerbsvorbereitung im Distanzunterricht bewiesen haben. "Vor allem aber freuen wir uns über die nachhaltige Begeisterung der jungen Musikerinnen und Musiker", so Musikschulleiterin Katja Fernholz-Bernecker. "Und wir fiebern dem Tag entgegen, an dem wir diese Freude und Begeisterung auch wieder in Live-Vorspielsituationen miteinander teilen dürfen."

Lüdenscheid, 21.05.2020