Geschäftsideen für die Innenstadt gesucht

Förderprogramm ermöglicht vergünstigte Mieten für neue Projekte in Ladenlokalen

Die Wilhelmstraße in der Lüdenscheider Innenstadt
Foto: Merle Stickdorn

Im Rahmen des "Sofortprogramms zur Stärkung unserer Innenstädte" hat die Stadt Lüdenscheid im November die Förderzusage von Heimatministerin Ina Scharrenbach erhalten. Für Lüdenscheid wurden 372.162 Euro Fördergelder bewilligt. Der Fachdienst Wirtschaftsförderung, Projektsteuerung und Liegenschaften der Stadt Lüdenscheid und die Wirtschaftsförderung der Kreisstadt Lüdenscheid e.V. (WKL) sind nun gemeinsam auf der Suche nach Existenzgründerinnen und -gründern oder Bürgerinnen und Bürgern mit kreativen Ideen und Konzepten zur Belebung der Innenstadt.

Interessierten wird die Chance geboten, im Rahmen des Förderprogramms ein leerstehendes Ladenlokal zu einem deutlich vergünstigten Mietzins zu beziehen. Der Zeitraum für eine geförderte Mietzahlung beträgt bis zu zwei Jahren. Die Förderung kann eine gute Unterstützung bei der Umsetzung neuer Ideen sein, die möglichst auch nach Ende des Förderzeitraums die Lüdenscheider Innenstadt bereichern sollen.

Jetzt ist der Zeitpunkt, um die Lüdenscheider Innenstadt aktiv mitzugestalten und den Wunsch vom angesagten Pop-up-Store, einem Unverpackt-Laden, einem Atelier oder der kleinen Mode-Boutique zu verwirklichen. Genauso sind auch gastronomische Konzepte mit vegetarischen, veganen oder ähnlichen Angeboten oder ein Smoothie-To-Go Laden denkbar. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Auch Geschäftsverlagerungen aus Randbezirken in die Innenstadt oder die Eröffnung eines Zweitgeschäftes, wenn bereits ein Geschäft in der Region besteht, wären möglich.

Die Stadt Lüdenscheid bittet auch die Eigentümer von leerstehenden Ladenlokalen, sich zu melden und die genauen Angaben der Ladenlokale weiterzugeben, damit diese möglichst schnell mit kreativen und innovativen Ladenkonzepten neu besetzt werden können.

Die neue Nutzung soll das Ladenlokal und das innerstädtische Umfeld mit Besuchsfrequenz beleben. Sie soll jedoch keine Konkurrenz zu bereits bestehenden Nutzungen und Angeboten in der Innenstadt sein, um nicht an anderer Stelle negative Wirkungen zu erzeugen.

Wer Interesse hat oder weitere Informationen benötigt, der kann sich telefonisch an den Verein Wirtschaftsförderung Kreisstadt Lüdenscheid wenden: Rufnummer 0176 43272591, E-Mail wkl@altstadt-buero.de.

Lüdenscheid, 21.01.2020