Lob und Anerkennung für 15-jährige Klara

Schülerin sammelt Müll in den Wäldern ein

Klara Frey und Sebastian Wagemeyer im Ratssaal vor dem Medardusbild.
Abbildung: Bürgermeister Sebastian Wagemeyer sprach der 15-jährigen Klara Frey ein großes Lob aus. Foto: Caroline Unger

Die 15-jährige Klara Frey aus dem Stadtteil Gevelndorf sammelt regelmäßig in den umliegenden Wäldern Müll ein, wenn sie dort mit ihrem Hund spazieren geht.

Über die sozialen Medien wurde dies öffentlich bekannt und kam auch Bürgermeister Sebastian Wagemeyer zu Ohren. Für ihr Engagement sprach der Bürgermeister Klara jetzt im Rahmen eines kurzen Termins im Rathaus ein großes Lob aus: "Es ist ein tolles Zeichen, dass sich auch Jugendliche darum kümmern, die Umwelt sauber zu halten und mit gutem Beispiel vorangehen."

Häufig werde Jugendlichen vorgeworfen, dass sie Plätze und Wälder vermüllten, so Wagemeyer. Wenn man allerdings immer wieder lesen müsse, dass Bauschutt, Reifen und Elektrogeräte in den Wäldern "entsorgt" würden, müsse man ganz klar sagen, dass auch ganz oft Erwachsene die Täter seien. An alle Altersgruppen appellierte er, keinen Müll in Wäldern, aber auch nicht auf Straßen oder Plätzen zu hinterlassen - für die Umwelt und für ein schöneres Lüdenscheid. Als Dank für ihren vorbildlichen Einsatz überreichte der Bürgermeister Klara Frey einen Gutschein und außerdem einen Knochen für ihren Hund, der sie bei ihren Müllsammel-Einsätzen begleitet.

Lüdenscheid, 22.12.2020