Coronavirus: Stadtbücherei derzeit geschlossen

Blick zwischen die Regalreihen der Stadtbücherei
Foto: Caroline Unger

Auch die Stadtbücherei Lüdenscheid ist von den neuen Corona-Regeln, die bis mindestens 10. Januar gelten, betroffen. Seit dem 16. Dezember ist sie für Besucher geschlossen. Vorab nutzten noch viele Bibliothekskunden die Möglichkeit, sich mit Medien zu versorgen. Am letzten Öffnungstag, am 15. Dezember, wurden 3.800 Medien ausgeliehen. Alle Ausleihen und Verlängerungen an diesem Tag müssen erst am 2. Februar zurückgegeben werden.

Leihfristen und Medienrückgaben

Auch für alle Medien, die bereits früher entliehen wurden und deren Leihfrist in der Zeit bis zum 10. Januar ablaufen sollte, hat die Stadtbücherei vorgesorgt und die Leihfristen durch neue Rückgabetermine Anfang Februar ersetzt.

Wer wissen möchte, welche neuen Rückgabedaten gelten, kann selbst auf sein Stadtbücherei-Konto zugreifen und den aktuellen Stand überprüfen. Das geht über die Funktion "Mein Konto" im Online-Katalog der Stadtbücherei (https://open.luedenscheid.de) oder die Stadtbücherei-App.

Wer keine Möglichkeit hat online auf das eigene Stadtbücherei-Konto zuzugreifen, kann sich in der Stadtbücherei erkundigen: per E-Mail an stadtbuecherei@luedenscheid.de oder telefonisch dienstags bis freitags in der Zeit zwischen 10.30 und 18 Uhr. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtbücherei sind noch bis zum 23. Dezember erreichbar und im neuen Jahr wieder ab dem 5. Januar.

Bei Medien, deren Leihfrist bereits am 15. Dezember überschritten war, wurden alle Medien der betreffenden Konten bis zum 2. Februar verlängert. Die bereits vor dem Lockdown entstandene Gebühr ist nach Wiederöffnung fällig, wird sich aber während der Schließung nicht weiter erhöhen.

Es ist nicht notwendig, Medien vor dem Ende des Lockdowns zurückzugeben. Besteht im Einzelfall dennoch Bedarf, ist der Rückgabebriefkasten geöffnet. Eingeworfene Medien werden von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zurückgebucht. Allerdings wird es hierbei, insbesondere über die Betriebsschließung der Stadtbücherei vom 24. Dezember bis zum 3. Januar, zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

 

Stadtbücherei Online

Während derzeit die Türen der Stadtbücherei für Besucher geschlossen bleiben müssen, können digitale Bibliotheksangebote online weiter genutzt werden. Voraussetzung für die Nutzung aller Online-Angebote der Stadtbücherei ist ein gültiger Bibliotheksausweis. Die Stadtbücherei hat deshalb vorsorglich alle Bibliotheksausweise, die während des Lockdowns abgelaufen wären, bis zum 31. Januar 2021 verlängert.

Das Online-Angebot umfasst Medien für alle Altersgruppen. Dazu gehören neben etwa 35.000 digitalen Medien der Onleihe24 (Romanen, Sachbücher, Hörbücher, E-Learning-Kurse, Zeitungen, Zeitschriften) auch Online-Nachschlagewerke und Online-Schülerhilfen von Duden und Brockhaus. Auf alle Online-Angebote der Stadtbücherei kann über www.stadtbuecherei-luedenscheid.de zugegriffen werden.

 

Medienausleihe

Die Ausleihe von Medien ist Bibliotheken derzeit nur gestattet, wenn sie zur Vorbereitung von termingebundenen Prüfungen erforderlich ist. Die Stadtbücherei Lüdenscheid bittet darum, bei Bedarf persönlich Kontakt aufzunehmen unter der Rufnummer 02351-17-1218 zu den oben genannten Öffnungszeiten. Das Angebot der Medienausleihe für Prüfungszwecke gilt auch für Studierende der Fachhochschule Südwestfalen, die bereits Medien an der Fachhochschulbibliothek zur Ausleihe in der Stadtbücherei Lüdenscheid angefordert haben. Die Fachhochschulbibliothek empfiehlt, bei neuen konkreten Ausleihwünschen zu einer wichtigen Prüfung die Bestellung während des Lockdowns nicht an die Stadtbücherei Lüdenscheid sondern an einen der Ausleihorte der Fachhochschule zu richten und die Medien dort abzuholen. Nur so können unvorhersehbare zeitliche Verzögerungen aufgrund von Schwierigkeiten mit dem Transportdienst nach Lüdenscheid vermieden werden. Die Standorte der Bibliothek der Fachhochschule Südwestfalen öffnen wieder ab dem 5. Januar 2021.

Lüdenscheid, 21.12.2020