Trauungen im Standesamt Lüdenscheid nur noch mit zehn Personen

Das Trauzimmer im Rathaus der Stadt Lüdenscheid.
Das Trauzimmer im Rathaus der Stadt Lüdenscheid. Foto: Sven Prillwitz

Bei Eheschließungen im Trauzimmer der Stadt Lüdenscheid dürfen ab sofort nur noch zehn Personen plus Standesbeamtin anwesend sein. Das hat die Stadt Lüdenscheid als Reaktion auf die stark steigenden Corona-Zahlen beschlossen. Darüber hinaus gilt im Trauzimmer wieder die Maskenpflicht für alle Anwesenden.

Neben dem Brautpaar und zwei Trauzeugen dürfen also nur noch sechs Gäste die Zeremonie verfolgen. Alternativ dürfen es acht eingeladene Personen sein, wenn die angehenden Ehegatten darauf verzichten sollten, Trauzeugen mitzubringen.

Das Standesamt informiert alle Bürgerinnen und Bürger, die sich in den nächsten Tagen und Wochen das Ja-Wort geben wollen, über die Neuregelung. "Die Enttäuschung ist groß, aber die meisten Bürgerinnen und Bürger haben Verständnis. In der aktuellen Situation müssen wir das Risiko von Ansteckungen mit dem Corona-Virus so gering wie möglich halten", teilt das Standesamt mit.

Lüdenscheid, 23.10.2020