13 Verstöße gegen die Maskenpflicht an Haltestellen

Ordnungsamt und Polizei kontrollieren am Sauerfeld

Ordnungsamt
Polizei und Ordnungsamt nahmen die Personalien von 13 Personen auf, die am Sauerfeld im Wartebereich der Haltestellen keine Masken getragen hatten. Foto: Sven Prillwitz

Ordnungsamt und Polizei haben am Freitag, 28. August, am Sauerfeld die Einhaltung der Maskenpflicht an Haltestellen kontrolliert. Die Bilanz: 13 dokumentierte Verstöße innerhalb von rund 30 Minuten. Gegen die Betroffenen werden jetzt Bußgelder in Höhe von jeweils 150 Euro verhängt.

„Manche schienen die Regelung wirklich nicht zu kennen, andere hingegen haben die Masken absichtlich nicht aufgesetzt, um zu provozieren. Das waren vor allem junge Leute“, sagte Hartmut Ricker vom Ordnungsamt der Stadt Lüdenscheid. Dementsprechend unterschiedlich fielen die Reaktionen der kontrollierten Personen aus, die von Ungläubigkeit und Entsetzen bis hin zu Unverständnis und Wut reichten.

Zumal Ordnungsamt und Polizei nur Menschen ansprachen, die offensichtlich im Bereich einer Haltestelle warteten oder saßen. Und zwar ganz bewusst, wie Ricker erklärte: „Die Maskenpflicht gilt nur im Bereich der Haltestelle, allerdings nicht für Passanten.“ Dennoch müssten Fußgänger darauf achten, den Mindestabstand zu wartenden Menschen möglichst einzuhalten.

Weitere Kontrollen im Lüdenscheider Stadtgebiet

Für die kommenden Wochen haben Polizei und Ordnungsamt weitere Schwerpunktkontrollen angekündigt, die in unregelmäßigen Abständen und an wechselnden Standorten stattfinden sollen. Der Einsatz am Freitag habe gezeigt, dass „wir auf die Einhaltung der Maskenpflicht hinweisen und diese ggf. auch mit einem Bußgeld durchsetzen müssen“, so Ricker.

Die gute Nachricht: In den Bussen hielten sich die Passagiere an die Maskenpflicht. Verstöße seien eine absolute Ausnahme, erklärten die Mitarbeiter der Märkischen Verkehrsgesellschaft (MVG), die die Kontrolle am Sauerfeld am Freitag begleiteten. Weigert sich jemand, im Bus die Maske zu tragen, alarmiert der Busfahrer die Polizei. Die Ordnungshüter nehmen den „Maskenmuffel“ dann an einer Haltestelle in Empfang und verhängen ein Bußgeld in Höhe von 150 Euro.

Die Maskenpflicht im nordrhein-westfälischen ÖPNV:

  • In Bus und Bahn muss generell eine Maske getragen werden.
  • Die Maskenpflicht gilt auch im Bereich von Bushaltestellen.
  • An Bahnsteigen müssen Mund und Nase ebenfalls bedeckt werden.
  • Bußgelder verhängen ausschließlich Ordnungsamt und Polizei.

Lüdenscheid, 31. August 2020