Kunst für Kinder auf Augenhöhe

Aktion für junge Besucher in den städtischen Museen

Der Ausstellungsraum speziell für Kinder in der Galerie
Die Kindergalerie in den Museen der Stadt Lüdenscheid ist bereit für die jungen Besucher. Foto: Rolf J. Rutzen

Die Galerie der Stadt Lüdenscheid hat in einem ihrer Ausstellungsräume eine Kindergalerie eingerichtet, die bis auf Weiteres bestehen bleiben soll. Das Besondere: Alle Bilder sind auf Augenhöhe der kleinen Besucher angebracht. Das Projekt "Mit Kunst GROSS werden!" richtet sich gezielt an Kinder bis zwölf Jahre.

Gemütliche Sitzkissen laden dazu ein, die Bilder in Ruhe zu betrachten. Das genaue Hinschauen, die Konzentration auf das stille, unbewegte Bild soll so gefördert werden. Beschriftet sind die Werke absichtlich nicht. So haben die jungen Betrachter die Möglichkeit, eigene Interpretationen zu finden und sich Geschichten zu den Bildern zu überlegen.

Ziel ist es, deutlich zu machen, dass Kunst nicht nur für Erwachsene gedacht ist, sondern sich auch an Kinder und Jugendliche richtet. Diese Botschaft unterstützt das Museum auch durch die Auswahl der Bilder: Das Karussell auf Gerhardis Jardin du Luxembourg soll die Kinder genauso ansprechen wie die Farbgestaltung der Landschaft von Horst Lerche. Zu sehen gibt es Gemälde aus unterschiedlichen Epochen der Kunstgeschichte. Viele der ausgestellten Künstler, wie Ida Gerhardi, Paul Wieghardt oder Rudolf Kaschke, sind in der Region bekannt.

Aktuell bieten die Museen den Lüdenscheider Vereinen und Verbänden an, einen Besuch in der "Kindergalerie" kostenfrei in ihre Ferienaktionen aufzunehmen. Die Mitarbeiter hoffen jedoch, nach den Sommerferien auch Grundschulklassen begrüßen zu dürfen, denn für sie war das Programm ursprünglich gedacht. Während der regulären Öffnungszeit ist der Raum für Kinder mit einer erwachsenen Begleitperson aber auch unabhängig von einem museumspädagogischen Programm zugänglich.  

Lüdenscheid, 15.07.2020