Stadtarchiv Lüdenscheid wieder geöffnet

Stadtarchiv
Das Stadtarchiv öffnet seine Türen wieder für die Öffentlichkeit.

Das Stadtarchiv ist ab Dienstag, 23. Juni, wieder öffentlich zugänglich. Die Öffnungszeiten werden im Vergleich zum üblichen Betrieb vor dem Ausbruch des Corona-Virus' allerdings eingeschränkt. 

Das Archiv steht Besucherinnen und Besuchern von Dienstag bis Donnerstag jeweils von 9 bis 12 Uhr sowie von 13.30 bis 15.30 Uhr zur Verfügung – und damit eine halbe Stunde weniger als üblich. Besucherinnen und Besucher müssen vorab zwingend unter Tel. 02351/171251 oder per E-Mail an stadtarchiv@luedenscheid.de einen Termin vereinbaren.

Montags bleibt das Stadtarchiv für die Öffentlichkeit wie gewohnt geschlossen – und für die erste Zeit auch freitags. Die eingeschränkten Öffnungszeiten begründet Tim Begler, der Leiter des Stadtarchivs, mit Schutzmaßnahmen, die sein Team und er treffen müssten, um eine Ansteckung mit dem Corona-Virus zu verhindern.

Zu den Schutzmaßnahmen in der Kerksighalle gehört unter anderem die Pflicht, eine Maske zu tragen. Alternativ können Mund und Nase mit einem Tuch oder einem Schal bedeckt werden. Darüber hinaus müssen Besucherinnen und Besucher im Innern des Gebäudes den Mindestabstand von 1,50 Meter einhalten.

Lüdenscheid, 22. Juni 2020