Rathaus-Tunnel
Der Rathaus-Tunnel bleibt trotz der zeitweisen Stromabschaltung befahrbar. Foto: Sven Prillwitz

Der Rathaus-Tunnel bleibt Donnerstagnacht, 4. Juni, für rund 30 Minuten dunkel: Weil Teile der elektronischen Anlage neu verdrahtet werden, muss der Strom ab 23 Uhr komplett abgeschaltet werden.

Während der Arbeiten wird auch die Stromversorgung der Ampeln am Westportal unterbrochen, also an der Tunnel-Einfahrt. Die dortigen Knotenpunkte – Sauerfeld, Kölner Straße und Weststraße – bleiben aber ebenso befahrbar wie die Tunnelröhre selbst, die auf die Altenaer Straße führt. Die Stadt Lüdenscheid lässt die Leitbaken im Tunnel im Vorfeld noch einmal reinigen, damit diese ei der Durchfahrt im Dunkeln besser erkennbar sind.

Nach Angaben des Landesbetriebs Straßen.NRW handelt es sich bei der Neuverdrahtung der Tunnelanlage um eine „vorbereitende Maßnahme“. Diese sei Bestandteil der aufwendigen Asbest-Beseitigung.

Lüdenscheid, 30. Mai 2020