Stadt Lüdenscheid erstattet Kita- und OGS-Gebühren

Musikschul-Beiträge werden auch teilweise zurückgezahlt

Coronaschutzverordnung
Foto: Prillwitz

PSL - Auch für den Monat Mai entfallen die Gebühren für Kita, Kindertagesbetreuung und den offenen Ganztag. Das hat die Stadt Lüdenscheid am Montag, 4. Mai, per Dringlichkeitsentscheidung beschlossen. Darüber hinaus werden Musikschul-Beiträge erstattet.

"In der aktuellen Situation benötigen betroffene Eltern kurzfristig ein positives Signal und eine finanzielle Entlastung", heißt es in den Beschlussvorlagen zur Aussetzung der Beiträge für Kindertagesstätten, Kindertagesbetreuung und Offene Ganztagsschulen (OGS) jeweils. Die Einrichtungen sind wegen der Corona-Pandemie auf Anordnung der nordrhein-westfälischen Landesregierung seit Mitte März geschlossen. Auch Eltern, die seitdem eine Notbetreuung für den Nachwuchs in Anspruch genommen haben, müssen keine Gebühren zahlen.

Durch die ausbleibenden Eltern-Beiträge für die Kita-Betreuung fehlen der Stadt - wie schon im Vormonat - für den Mai rund 230.000 Euro. 50 Prozent dieses Defizits trägt die Verwaltung erneut selbst, für die andere Hälfte kommt die NRW-Landesregierung auf. Die Gebühren für Mai werden allerdings zunächst einzogen und voraussichtlich erst zum Ende des laufenden Kita-Jahres erstattet. Das ist dem elektronischen Abrechnungssystem geschuldet. Die Stadt arbeitet aber daran, die Rückzahlung zu beschleunigen. Wer aufgrund der aktuellen Situation besonders schnell auf die Erstattung angewiesen ist, wird gebeten, sich unter der zentralen Rufnummer 02351/170 zu melden.

Träger von Angeboten der Offenen Ganztagsbetreuung erheben Beiträge dezentral. Die Gebühren für Mai sollen nicht abgebucht bzw. zeitnah erstattet werden. Der Stadt Lüdenscheid entstehen dadurch - wie auch im April - Kosten von voraussichtlich rund 58.000 Euro. Die Hälfte davon übernimmt wieder das Land NRW.