Interkommunales Gewerbegebiet Rosmart: Umweltgutachten beauftragt

Wegweiser Rosmart
Foto: Rolf Rutzen

Der bestehende interkommunale Gewerbepark Rosmart soll erweitert werden, um dringend benötigte Gewerbeflächen zur Verfügung zu stellen. Im vergangenen Jahr wurde eine Machbarkeitsstudie veröffentlicht und in einer Bürgerinfo darüber diskutiert.

Im nächsten Schritt hat die Stadt Lüdenscheid dieses Jahr die Erstellung eines Umweltgutachtens ausgeschrieben. Nach Auswertung der eingereichten Angebote hat sich Fröhlich & Sporbeck aus Bochum als der wirtschaftlichste Bieter herausgestellt. Das Büro ist nun beauftragt und hat die Arbeiten bereits begonnen.

Das bedeutet, das Büro führt nun eine Umweltprüfung gemäß den Vorschriften des Baugesetzbuches durch, in der die zu erwartenden Auswirkungen auf die Umwelt ermittelt werden. Im Umweltbericht werden diese dann beschrieben und bewertet. Zu den zu prüfenden und zu bewertenden Belangen des Umweltschutzes gehören unter anderem die Auswirkungen auf Tiere, Pflanzen, Fläche, Boden, Wasser, Luft, Klima sowie auf die Landschaft und die biologische Vielfalt. Untersucht werden soll der gesamte in der Machbarkeitsstudie vorgesehene Raum mit 33,2 Hektar.

Ein weiteres Gutachten zur Klärung der Fragen der Erschließung und der Kosten soll im Sommer beauftragt werden. Die Ausschreibung wird vorbereitet. Mit Ergebnissen der beiden Gutachten ist frühestens im Herbst dieses Jahres zu rechnen.

Lüdenscheid, 02.04.2020