Kerze in Händen
Symbolfoto: Prillwitz

Viele Menschen setzen sich täglich dafür ein, dass auch während der vielen Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie das tägliche Leben weiter funktioniert. Angefangen bei den Mitarbeitenden in den Geschäften über Pflegekräfte bis hin zu Polizei, Ordnungsamt oder Feuerwehr. Unzählige (ehrenamtliche) Helfer engagieren sich außerdem in Lüdenscheid dafür, dass die zahlreichen Menschen in Quarantäne betreut und versorgt werden.

Um in dieser herausfordernden Situation den Fokus auf die betroffenen Menschen zu lenken, rufen die christlichen Kirchen und Gemeinden in Lüdenscheid sowie die Stadt Lüdenscheid zu einem Moment des Innehaltens auf. Am vergangenen Freitag ertönten dazu um 19 Uhr die Kirchenglocken in Lüdenscheid. Am Karfreitag (Todestag Jesu) schweigen zwar die Glocken der katholischen Kirchengemeinde, nicht aber das Gebet. Wieder um 19 Uhr sind alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, eine Kerze in ihre Fenster zu stellen. So sind die Menschen verbunden, auch wenn sie nicht beieinander sein können. Wer möchte, kann in diesem Moment auch ein Gebet für die Betroffenen sprechen. Der entsprechende Text findet sich auf den Webseiten der Kirchengemeinden sowie auf der städtischen Homepage.

Auf dem Wochenmarkt am Mittwoch, 8. April, verteilen die Kirchengemeinden an einem kleinen Stand Osterkerzen für die Aktion "Eine Kerze und ein Gebet" am Karfreitag.

Mit der Aktion wollen die Beteiligten auch die Aufmerksamkeit auf die zahlreichen bürgerschaftlichen Initiativen richten, die sich derzeit für Bedürftige stark machen.

Es wird um Spenden gebeten, zum Beispiel für die Hilfsinitiative "ALLES. UND BUTTER.", die schnelle Einkauf-Truppe des CVJM, "Wir organisieren Ihren Einkauf!" von der Caritas sowie für die Teams des DRK Brügge und der Arche Lüdenscheid, die ehrenamtliche Hilfe vermitteln. Informationen zu den einzelnen Initiativen finden sich auf der städtischen Webseite zum Thema Coronavirus.

Gegen 20 Uhr ruft auch die muslimische DITIB-Gemeinde mit ihrem Gebetsruf die Gläubigen in der Stadt zum Gedenken und Zusammenhalt in dieser Zeit auf. Das Gebet der Muslime wird ebenfalls auf der städtischen Webseite veröffentlicht.

Lüdenscheid, 07.04.2020

Gemeinsames Gebet in Zeiten der Corona-Krise

Guter Gott, wir bitten Dich um Deinen Beistand in dieser unsicheren Zeit.

Sei Du bei allen Erkrankten und Leidenden.

Schenke den Ärzten und Forschern Weisheit und Energie,

allen Krankenschwestern und Pflegern Kraft in dieser extremen Belastung,

den Politikern und Mitarbeitern der Gesundheitsämter Besonnenheit.

Wir beten für alle, die einen großen materielle Schaden haben oder befürchten.

Guter Gott, wir bitten Dich für alle, die in Quarantäne sein müssen, sich einsam fühlen, niemanden umarmen können. Berühre Du ihre Herzen mit Deiner Sanftheit und Liebe.

Wir beten, dass diese Epidemie abschwillt, dass die Zahlen zurückgehen, dass Normalität wieder einkehren kann.

Hilf uns und allen Verantwortlichen in der Politik, dass das Leid der sich auf der Flucht befindlichen Menschen und dass der Menschen in Kriegs- und Krisengebieten nicht in Vergessenheit gerät.

Mach uns dankbar für jeden Tag in Gesundheit.

Lass uns nie vergessen, dass das Leben ein Geschenk ist,

dass im Leben so vieles unwichtig ist, was oft so laut daherkommt.

Mach uns dankbar für so vieles, was wir ohne Krisenzeiten so schnell übersehen.

Guter Gott, Dir vertrauen wir uns und Deine ganze Welt an.

Amen.

Ursprung: Kath. Pfarrgemeinde St. Willehad, Wilhelmshaven

Gebet der Muslime

Oh Allah, der Herr dieser Gebetsrufe.

Wir suchen Zuflucht bei dir, wir öffnen unsere Hände zum Himmel, unsere Zungen zum Gebet, unsere Herzen zu deiner Barmherzigkeit.

Oh Allah, so wie du die Bittgebete der Propheten, der ungerecht behandelten und der Bedürftigen angenommen hast, so nimm auch unsere Gebete an.

Oh Allah erfülle unsere Erwartungen und beschütze uns vor den angsteinflößenden Dingen.

Wir suchen Zuflucht bei dir, vor deiner Bestrafung in deiner Gnade.

Oh Allah, behüte uns mit deiner Barmherzigkeit.

Oh Allah, hilf unseren Kranken gesund zu werden, unseren Menschen mit Problemen ihre Probleme zu lösen, unseren verschuldeten Menschen ihre Schulden zu begleichen.

Oh Allah beschütze Deutschland und alle Länder, alle Menschen vor jeder Art von

Katastrophen, vor jeder Art von Bösem, vor jeder Art von Krankheit, insbesondere dieser Pandemie, die wir gerade durchleben.

Oh Allah wir erleben schwierige Zeiten, festige unsere Einigkeit.

Oh, Allah hilf besonders den Menschen, die in diesen Zeiten durchgehend für die

Gesundheit der Menschen arbeiten.

Oh Allah erlege uns keine Last auf, die wir nicht tragen können.

Oh Allah erleichtere uns unsere weltlichen Prüfungen, bekräftige unseren Willen

gegenüber jedem Unheil und Übel, und gib uns hierfür Geduld.

Oh Allah beschütze uns davor, im Diesseits und im Jenseits zu denen zu gehören,

die traurig und beschämt sein werden.