Bürgerinfo: Wenig geeignete Wohnbauflächen sollen wieder Freiraum werden

Änderung des Flächennutzungsplans

Ausschnitt Karte

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind am Donnerstag, 13. Februar 2020, um 18 Uhr, zu einer Informationsveranstaltung eingeladen. Die Stadtverwaltung stellt dann im Raum 14 des ehemaligen Telekomgebäudes, Rathausplatz 2 b in Lüdenscheid die Planung zur Rücknahme von Wohnbauflächen, die für eine Bebauung nur wenig geeignet sind, vor.

Dabei handelt es sich zum Beispiel um Flächen, die mit Wald bestanden sind oder eine extreme Hanglage aufweisen. Die insgesamt sechs Flächen in Brügge, an der Schlade, der Ahelle, am Rathmecker Weg, an der Timberg- und Versestraße sollen künftig im Flächennutzungsplan als Freiraum dargestellt werden. Nur so ist es möglich, an anderer Stelle neuen Wohnraum aus auszuweisen. Die Bürgerinnen und Bürger haben die Gelegenheit, Fragen zu stellen und Anregungen zu geben.

Zu den normalen Öffnungszeiten des Rathauses kann der Entwurf bereits am Mittwoch, 12. Februar 2020, und am Donnerstag, 13. Februar 2020, im Fachdienst Stadtplanung und Geoinformation der Stadt Lüdenscheid, Rathausplatz 2, in den Glasvitrinen zwischen den Räumen 534 und 537 (5. Etage), eingesehen werden.

Für Menschen, die aufgrund einer Behinderung für die Teilnahme an der Informationsveranstaltung oder die vorherige Einsichtnahme in den Planentwurf konkrete Hilfsmittel oder sonstige Unterstützung benötigen, bietet der Fachdienst Stadtplanung und Geoinformation Hilfe an. Sie werden gebeten, sich frühzeitig unter der Telefonnummer 17-15 44 oder per E-Mail an stadtplanung@luedenscheid.de zu melden.

Lüdenscheid, 30. Januar 2020