Stadt Lüdenscheid Pilotkommune für Nachhaltigkeitshaushalt

Mitte Januar fand das erste Netzwerktreffen der Projektkommunen statt. Mit dabei waren auch Marcus Müller (2.v.r.) und Sven Haarhaus (r.) von der Stadtverwaltung Lüdenscheid. Foto: Monika Rybicki © Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW
Mitte Januar fand das erste Netzwerktreffen der Projektkommunen statt. Mit dabei waren auch Marcus Müller (2.v.r.) und Sven Haarhaus (r.) von der Stadtverwaltung Lüdenscheid. Foto: Monika Rybicki © Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW

Nach dem Projekt "Global Nachhaltige Kommune" konnte jetzt ein weiterer wichtiger Baustein hin zu mehr Nachhaltigkeit in Stadt und Verwaltung nach Lüdenscheid geholt werden. Mit der erfolgreichen Bewerbung um die Teilnahme am Modellprojekt "Kommunaler Nachhaltigkeitshaushalt" wird die Stadtverwaltung Lüdenscheid in Kürze für bestimmte Bereiche einen kommunalen Nachhaltigkeitshaushalt aufstellen. So können kommunale Finanzmittel besser an Nachhaltigkeitszielen ausgerichtet werden.

"Neben der Bundesstadt Bonn und der Stadt Ju?chen sind wir in Lüdenscheid die einzigen, die sich einen der drei ausgeschriebenen Plätze als Pilotkommunen sichern konnten", freut sich Marcus Müller, Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsbeauftragter der Stadt. Im Januar fand das erste Netzwerktreffen mit den Projektkommunen statt, das zugleich den Auftakt der Projektphase markierte.

Bis Anfang 2021 werden die Haushaltsbereiche ausgewählter Verwaltungsbereiche in Zusammenarbeit mit dem Fachdienst Finanzen modellhaft mit kommunalen Nachhaltigkeitszielsetzungen verknüpft. "Unser Ziel ist es, dass Nachhaltigkeit integraler Bestandteil aller kommunalen Tätigkeiten wird", so Marcus Müller.

Die Bedeutung der Verknüpfung von Nachhaltigkeit mit kommunaler Finanzplanung wird auch von dem Dialog "Nachhaltige Stadt", einem Gremium von Oberbürgermeisterinnen und Oberbürgermeistern auf Bundesebene, hervorgehoben. Bereits in einer ersten Phase konnte das Modellprojekt aufzeigen, dass eine Verknüpfung von Nachhaltigkeitszielen mit dem kommunalen Haushalt möglich ist und zahlreiche Potentiale bietet.

Das Projekt "Kommunaler Nachhaltigkeitshaushalt" wird von der Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW (LAG 21 NRW) durchgeführt und vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW gefördert.

Lüdenscheid, 29. Januar 2020