Neue Straßenbau-Arbeiten in Lüdenscheid

Drei Projekte führen ab 28. Oktober zu Verkehrsbehinderungen

Kreisel Freisenberg
So sieht die zeitweise geänderte Verkehrsführung im Bereich des Kreisverkehrs am Freisenberg aus. Skizze: Stadt Lüdenscheid

Arbeiten an einer Wasserleitung, eine Fahrbahnerneuerung und eine Rohrverlegung: An drei Standorten im Stadtgebiet Lüdenscheid kommt es ab Montag, 28. Oktober, aufgrund von Straßenbaumaßnahmen zu Verkehrsbehinderungen.

Im Kreisverkehr im Industriegebiet Freisenberg ist ein Wasser- bzw. Absperrschieber in der Straße verbaut, der repariert werden muss. Mit der Armatur lassen sich Wasserleitungen vollständig öffnen und schließen. Während der Arbeiten, die am Donnerstag, 31. Oktober, abgeschlossen werden sollen, wird der Kreisverkehr teilweise gesperrt: Eine Einfahrt in den Kreisel ist, von der Straße „Kerkhagen“ kommend, dann nicht mehr möglich. Verkehrsteilnehmer, die von der Heedfelder Straße auf die Freisenbergstraße fahren und durch den Kreisverkehr die Straße „Im Wiesenthal“ befahren wollen, müssen der ausgeschilderten Umleitung U20 folgen.

Am „Blücherweg“ wird die Fahrbahndecke erneuert. Wegen der am Montag beginnenden Fräsarbeiten wird die Straße an diesem Tag komplett für den Verkehr gesperrt. Die weiteren Bauarbeiten, die voraussichtlich am 8. November beendet werden, werden bei fließendem Verkehr ausgeführt.

Allerdings gilt von Montag bis Freitag zwischen 7 und 17 Uhr ein absolutes Halteverbot, das auch entsprechend ausgeschildert ist. Eine weitere eintägige Vollsperrung des „Blücherwegs“ wird während der abschließenden Asphaltierungsarbeiten erforderlich sein.

Rohr wird auf Heedfelder Straße verlegt

Auf der Heedfelder Straße muss unterhalb des Fußgängerwegs ein Leerrohr verlegt werden, durch das hinterher eine sogenannte Koordinierungsstraße für Ampeln führen soll. Das Bauvorhaben wird abschnittweise auf der Strecke von der Einmündung Winkhauser Straße bis zur „Hohen Steinert“ umgesetzt. Der erste Abschnitt liegt zwischen der Winkhauser Straße und der Frankenstraße. Ab Montag werden Fußgänger über den Gehweg direkt entlang des „Penny-Markt“-Gebäudes geführt. Von der Einfahrt zum Gelände des Discounters bis zur Frankenstraße müssen Passanten dann einen über die Straße führenden und gesicherten Fußgängernotweg nutzen.

Hierfür wird ein Fahrstreifen der Heedfelder Straße gesperrt. Die Arbeiten am ersten Abschnitt der Baumaßnahme dauern voraussichtlich bis zum 29. November.

Lüdenscheid, 25.10.2019