Ich bleibe locker: Neue Kurse der Beratungsstelle für Familie und Schulpsychologie

Quelle: Pixabay

Die Beratungsstelle für Familie und Schulpsychologie bietet nach den Sommerferien zwei verschiedene Kurse für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I in den Räumen der Beratungsstelle an.

Los geht es mit „Ich bleibe locker!“, einem Kurs zur Stressbewältigung und zum Umgang mit Prüfungsängsten für Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse. In einem geschützten Rahmen erfahren die Kinder, wie Stress entsteht und lernen eigene Stresssituationen und -reaktionen kennen. Darauf aufbauend eignen sie sich ein breites Spektrum an Stressbewältigungsstrategien an, die sie in ihrem (Schul-) Alltag einsetzen können. Der Kurs startet mit einem Elternabend am 18. September 2019 um 17 Uhr. Der sechswöchige Kurs für die Kinder beginnt am 25. September um 15.30 Uhr. In den Herbstferien finden keine Kurstermine statt.

Fast zeitgleich startet auch das Motivationsprogramm „Ich schaff's – gemeinsam ans Ziel“ für Schülerinnen und Schüler der 6. bis 8. Klasse. Dieser Kurs hilft Jugendlichen, Probleme rund um das Thema Schule anzugehen, wie z. B. Hausaufgaben, Arbeitsvorbereitung, mündliche Mitarbeit oder Regeleinhaltung. Diese Schwierigkeiten werden in der Gruppe angesprochen und Ideen gesammelt, wie Blockaden überwunden und Veränderungen umgesetzt werden können. Der Kurs besteht aus fünf Treffen à 90 Minuten mit bis zu zehn Teilnehmern auf freiwilliger Basis. Der nächste Durchgang beginnt am Dienstag, 24. September um 16.30 Uhr, weitere Treffen folgen am 1., 8., 10. und 29. Oktober sowie am 19. November 2019.

Die Teilnahme an beiden Kursen ist kostenfrei. Anmeldeschluss ist der 9. September 2019.

Weitere Informationen gibt es in der Beratungsstelle für Familie und Schulpsychologie, Staberger Straße 3, 58511 Lüdenscheid, unter 02351 – 171582 oder beratungsstelle@luedenscheid.de.

Lüdenscheid, 22. August 2019