Vollsperrung der unteren Parkstraße dauert länger

Symbolfoto: Sven Prillwitz / Stadt Lüdenscheid

Die Vollsperrung der unteren Parkstraße dauert vier Tage länger als geplant: Wegen Arbeiten an den Gas- und Wasserleitungen ist die Straße zwischen der Einmündung „Obere Schlänke“ und Volmestraße (B54) nun bis einschließlich Freitag, 23. August, nicht befahrbar.

Der für diesen Bereich zuständige Energieversorger hat die Stadt Lüdenscheid am Donnerstag, 16. August, über die Verzögerung informiert. Die Verwaltung wird die Anwohner der unteren Parkstraße sowie die in den Nebenstraßen wohnenden Bürgerinnen und Bürger per Handzettel darüber informieren, dass die Sanierungsarbeiten länger dauern werden.

Die Sonderregelung für Anwohner bleibt bestehen: Sie dürfen durch die Baustelle zu ihren Wohnhäusern fahren. Lediglich während der inzwischen erfolgten Fräsarbeiten und während der Asphaltierung – ein Termin hierfür steht noch aus – darf die untere Parkstraße nicht befahren werden.

Für alle anderen Verkehrsteilnehmer wurde die Umleitungsstrecke U4 eingerichtet. Diese führt von der Parkstraße über Oenekinger Weg, Harlinger Straße, Germanenstraße, Kölner Straße, Talstraße und Volmestraße. Ab Samstag, 24. August, soll die untere Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Lüdenscheid, 15.08.2019