Die Fahrbahnmarkierungen an der West- und an der Parkstraße sollen erneuert werden. Foto: Sven Prillwitz / Stadt Lüdenscheid

Ein Großteil der Weststraße und die vordere Parkstraße werden am kommenden Sonntag, 16. Juni, komplett gesperrt. Außerdem gilt in beiden Abschnitten jeweils ein generelles Halteverbot. Grund: Der Landesbetrieb Straßen.NRW lässt die gelbe Fahrbahnmarkierung erneuern.

Die Weststraße wird auf dem Abschnitt zwischen Park- und Augustastraße komplett gesperrt, die Parkstraße ab der Hausnummer 30 (stadteinwärts kurz vor dem „Park Theater“) bis zur Knapper Straße. Die Vollsperrung gilt von 2 bis 22 Uhr. Ebenfalls nicht befahrbar ist das Stück der Knapper Straße, das – von Heedfeld kommend – auf die Parkstraße führt. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, der beschilderten Umleitung U12 zu folgen.

In den gesperrten Abschnitten der West- und der Parkstraße dürfen während der Vollsperrung keine Fahrzeuge geparkt sein. Damit sollen sowohl Beschädigungen von Kraftfahrzeugen als auch der neuen Fahrbahnmarkierungen verhindert werden, teilt Straßen.NRW mit.

Bei Regen verschiebt sich die Maßnahme

Schilder, die auf das Halteverbot hinweisen, sollen „frühzeitig“ aufgestellt werden. Sollte für Sonntag Regen angesagt sein, würden die Markierungsarbeiten und damit auch die Vollsperrung nach Angaben von Straßen.NRW allerdings kurzfristig abgesagt werden.

Die Weststraße und die vordere Parkstraße dienen als Umleitungsstrecken, seitdem die Sanierungsarbeiten am Rathaustunnel laufen. Beide Straßen sind seitdem nur einspurig und in eine Richtung befahrbar.

Lüdenscheid, 12.06.2019

Projektwebseite "Mensch Altstadt!"