Sechs Tage Schach im Stern-Center Lüdenscheid

Großmeister Siebrecht unterrichtet Kinder und Jugendliche

Nach dem Eröffnungszug von Bürgermeister Dieter Dzewas (hinten) führte Großmeister Sebastian Siebrecht eine Kindergarten-Gruppe in die Schach-Grundregeln ein. Foto: Michael Schepp

Der erste Zug gehörte traditionell dem Bürgermeister: Dieter Dzewas hat am Montagmorgen, 14. Januar, als Schirmherr die 7. Lüdenscheider Schachtage eröffnet. Im Stern-Center werden an insgesamt sechs Tagen Schnupperkurse, Profi-Tipps und Turniere rund um das strategische Brettspiel angeboten.

Der Essener Großmeister Sebastian Siebrecht und sein „Faszination Schach“-Team geben bis einschließlich Samstag täglich von 10 bis 15 Uhr drei Kurse für Kindergarten-Gruppen und Schulklassen. Dauer: jeweils 90 Minuten.

Foto: Michael Schepp

Mädchen und Jungen der katholischen Kindertagesstätte Sankt Petrus und Paulus waren am Montag die ersten, denen Siebrecht die Bedeutung und Funktion der Figuren auf dem Spielbrett erläuterte. Schüler der Pestalozzi-Grundschule und des Geschwister-Scholl-Gymnasiums waren danach an der Reihe.

Siebrecht wird in Lüdenscheid unterstützt von der deutschen Nationalspielerin Josefine Heinemann (Mannheim) und Schachtrainerin Maria Chaus (Köln). An den Nachmittagen stehen im Stern-Center Show-Veranstaltungen rund um das Schachspielen an, ehe am Abend offene Blitzturniere folgen. Den ersten Wettkampf am Montag gewann Helmut Hermaneck von der SG Lüdenscheid.

Insgesamt 19 Schachwochen bietet Sebastian Siebrecht in diesem Jahr in Deutschland an. Die sechs Tage in Lüdenscheid bilden den Auftakt der Veranstaltungsserie 2019.