Start der ersten Online-Fundsachenversteigerung

Vier Wochen lang hatten Schnäppchenjäger die Gelegenheit, Fundsachen zu begutachten, die bei der Stadt Lüdenscheid abgegeben, aber von den Eigentümern nicht abgeholt wurden.

Ab Donnerstag, 6. Dezember 2018, können nun Fahrräder, Handys, Kinderwagen, Schmuck, Taschen und weitere Fundstücke ab 17 Uhr online unter www.fundus.eu ersteigert werden.

Zehn Tage lang können Interessierte dann den Preisen beim Fallen zusehen, um im richtigen Moment zuzuschlagen. Denn die Ersteigerung läuft anders als üblich, sozusagen im Rückwärtsverfahren. Das Angebot beginnt beim Höchstpreis und reduziert sich Stück für Stück bis zum Mindestgebot. Wer ein Gebot abgibt und am Ende den Zuschlag erhält, verpflichtet sich damit zum Kauf der Ware.

Die ersteigerten Fahrräder und Kinderwagen können am 19. und 20. Dezember 2018 sowie am 10. Januar 2019 in der Zeit von 8.30 bis 17.30 Uhr an der Bürger- und Tourismusinformation im Rathaus abgeholt werden. Die weiteren versteigerten Artikel werden nach Zahlungseingang verschickt.

Alle Fundsachen, die bei der Online-Auktion keinen neuen Besitzer gefunden haben, werden auf dem nächsten Fundsachenflohmarkt verkauft. Dieser findet am Samstag, 19. Januar 2019, in der Zeit von 8 bis 11 Uhr im Bürgerforum des Rathauses statt.

Lüdenscheid, 05.12.2018

Online-Versteigerung der Stadt Lüdenscheid