Bürgermeister besucht "Kreutzer Stanz-Biegetechnik"

Geschäftsführer Paul-Bernd und Martin Vogtland und Bürgermeister Dzewas im Lager der Firma Screwerk

Das Lüdenscheider Unternehmen „Kreutzer Stanz-Biegetechnik“ wurde zum Ende des letzten Jahres von der „VDF Federn Gruppe“ aus Hagen Hohenlimburg erworben.

Darum besuchte nun Bürgermeister Dieter Dzewas die neuen Geschäftsführer, die Brüder Paul-Bernd und Martin Vogtland, an dem Firmenstandort „Auf dem Schüffel“. Er erkundigte sich unter anderem nach der zukünftigen Strategie des Unternehmens.

Die beiden Unternehmer können hierbei auf eine langjährige Geschäftsverbindung zurückblicken. Die VDF Gruppe, die in der vierten Generation als Familienunternehmen geführt wird, war einer der größten Kunden von Kreutzer. Zunächst hätten sich die Unternehmer ein Bild der Unternehmensstruktur gemacht, berichteten sie im Gespräch.

Mittlerweile sind sie ihrem Ziel, einen schlagkräftigen Komplettanbieter in der Federnbranche zu formen, mit Hilfe von zusätzlichen Mitarbeitern und einem Investitionsprogramm, einen guten Schritt näher gekommen. Dazu zählt auch die Einstellung von fünf zusätzlichen Auszubildenden bei Kreutzer, um dem akuten Fachkräftemangel zu begegnen. Die wirtschaftlichen Ziele des Familienunternehmens sollen langfristig verfolgt werden.

Neben dem 110 Jahre alten Stammunternehmen „Vogtland Federntechnik“ gehören zu der „VDF Federn Gruppe“ noch „Renzing Federntechnik“ und „Vogtland Autosport“, eine bekannte Größe im Auto- Tuningmarkt. Insgesamt beschäftigt die „VDF Federn Gruppe“ nun 320 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Lüdenscheid, 17.10.2018