Bürgermeister besucht Spedition Lixfeld

Bürgermeister Dieter Dzewas, Lisa-Marie Sturm-Benkenstein, Geschäftsleitung.

Die Geschäftsführerin der Paul Lixfeld Spedition GmbH, Lisa Marie Sturm-Benkenstein, präsentierte jetzt Bürgermeister Dzewas das Erweiterungsvorhaben des mittelständischen Unternehmens am Hohen Hagen. Nach dem langen und zeitaufwendige Vorlauf des Projektes ist die junge Geschäftsführerin heute froh, das Vorhaben umgesetzt und damit den Standort in Lüdenscheid gesichert zu haben.

Inzwischen ist die neue Halle bis auf Restarbeiten fertig und ermöglicht aufgrund flexibler Raumkonzepte auch einen flexibleren Einsatz der Mitarbeiter. Nachdem die Temperaturen steigen sind auch die zusätzlichen Abstell- und Rangierflächen bald einsatzbereit. Mit rund 60 Mitarbeitern bewegt das Unternehmen 38 Fahrzeuge an den Standorten Lüdenscheid und Garbsen. Durch einen hohen Grad an Zuverlässigkeit und die Konzentration auf sperrige Güter kann das Familienunternehmen gegen die Großen der Branche bestehen.

Die Bedeutung leistungsfähiger Logistiker vor Ort, auch um "Druck aus den Unternehmen zu nehmen" und das entsprechende Angebot an Arbeitsplätzen am Standort betonte Bürgermeister Dzewas. Um dem Problem des Fachkräftemangels zu begegnen, legt Lixfeld großen Wert auf die Ausbildung, "mit einer sehr guten Quote", wie der Bürgermeister anerkennend feststellte.

Lüdenscheid, 12.03.2018