Innenstadt-Akteure ziehen an einem Strang

Startschuss für neue Initiative

Wilhelmstraße

Es tut sich was in der Lüdenscheider Innenstadt. Ob es die Maßnahmen im Zuge des Projektes „Mensch Altstadt!“ sind, oder die vielen Aktionen der aktiven Vereine, Organisationen und Initiativen. Die „Häppchen-Tour“, der Historische Weihnachtsmarkt oder „Walk the Line“ sind allen noch in guter Erinnerung. Und zum 750-jährigen Stadtjubiläum ist 2018 ein abwechslungsreiches Programm auch in der Alt- und Oberstadt geplant.

Viele Gründe also, um die zahlreichen Akteure in der Stadt an einen Tisch zu bringen. Am Mittwoch, 21. Februar, fand daher ein erstes gemeinsames Treffen mit Händlern aus der Wilhelmstraße, Vertretern der Visionäre, des Knapp e.V., des Gastro e.V., des Onkel Willi und Söhne e.V., des Altstadt-Lüdenscheid e.V. und des Lüdenscheider Stadtmarketings statt. Eingeladen hatte die Stadt Lüdenscheid gemeinsam mit dem Altstadtbüro in den „Kleinen Prinz“.

Die Teilnehmer waren sich einig, dass man nun am Ball bleiben und weitere Aktivitäten zur Belebung der Innenstadt und ihren Teilbereichen an den Start bringen muss. Eine bessere Kooperation, eine Schärfung der Standort-Profile, eine aktive Vermarktung der Innenstadt-Angebote im Einzelhandel, der Gastronomie und im Bereich Kultur – lokal und regional – sind nur einige der Punkte, die die Aktiven jetzt anpacken wollen.

Noch in diesem Frühjahr wollen die Initiativen gemeinsam mit Stadt und Altstadtbüro im Rahmen einer größeren Veranstaltung die ersten Ergebnisse darstellen und Perspektiven sowie Möglichkeiten zum Mitmachen aufzeigen.

Für Rückfragen steht das Altstadtbüro unter der Rufnummer 02351/5 69 37 23 oder der E-Mail team@altstadt-buero.de zur Verfügung.

Lüdenscheid, 26.02.2018