Verloren!?  -  Gefunden!?

Sie haben etwas gefunden?

Fundsachen können Sie an der Bürger- und Tourismusinformation im Bürgerforum des Rathauses abgeben. Bitte füllen Sie hierzu eine Fundanzeige aus. Gefundene Sachen bis zu einem Wert von 10 Euro und wertlose oder nahezu wertlose Sachen (zum Beispiel schrottreif, unbrauchbar, zerrissen, abgetragen) sind nicht anzeigepflichtig und müssen daher nicht abgegeben werden.

Als Finder können Sie einen Anspruch auf Finderlohn erheben. Sie haben auch die Möglichkeit, einen Anspruch auf die Fundsache zu erheben, wenn diese vom Eigentümer nicht abgeholt wird. Zunächst muss die Fundsache aber sechs Monate im Fundbüro aufbewahrt werden, bevor diese an Sie ausgehändigt werden darf.

 

Sie haben etwas verloren?

Sollten Sie etwas verloren haben, können wir Ihnen vielleicht helfen. Die Bürger- und Tourismusinformation im Bürgerforum des Rathauses verwahrt die Fundgegenstände. Vielleicht wurde Ihr verlorener Gegenstand dort schon abgegeben. Bitte melden Sie sich dort oder suchen Sie online in unserem Virtuellen Fundbüro (Hinweis: Schlüssel, Personaldokumente und Gegenstände unter 10 Euro sind dort nicht aufgeführt. Hier ist eine direkte telefonische Nachfrage möglich). Sollte noch nichts vorliegen, füllen Sie bitte eine Verlustanzeige aus.
Sollten Sie eine Geld- oder Kreditkarte verloren haben denken Sie bitte unbedingt an die Sperrung.

Suchen Sie Ihr Haustier, wenden Sie sich bitte direkt an das Tierheim Dornbusch, Dornbusch 1, 58579 Schalksmühle, Telefon-Nummer 02355 6316.

 

Kosten

Ab einem Wert von über 25 Euro wird eine Verwaltungsgebühr für die Aufbewahrung der Fundsache erhoben, ebenso für sperrige Fundsachen.

Der Finderlohn beträgt nach § 971 Absatz 1 BGB von dem Wert der Fundsache bis zu 500 Euro 5 %, von dem Mehrwert 3 %, bei Tieren stets 3 %. Wurde die Sache in den Räumen einer Behörde, in den Beförderungsmitteln einer Behörde oder in öffentlichen Verkehrsmitteln gefunden, so erhält der Finder nur den halben Finderlohn und auch das nur, wenn die Sache mehr als 50 Euro wert ist (§ 978 Absatz 2 BGB).

Notwendige Unterlagen

Für die Ausgabe der Fundsachen bringen Sie bitte Ihren Bundespersonalausweis oder Pass mit; gegebenenfalls sind je nach Art der Fundsache auch weitere Unterlagen erforderlich. Hierüber informiert Sie die Bürger- und Tourismusinformation vor Abholung.

Rechtsgrundlagen

  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • Runderlass des Innenministeriums vom 19.09.2001 zur ordnungsbehördlichen Behandlung von Fundsachen

Zuständige Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner