Grußwort des Bürgermeisters

zum 750. Stadtjubiläum

Dieter Dzewas

Liebe Lüdenscheiderinnen und Lüdenscheider,

2018 feiern wir gemeinsam das 750. Jubiläum unserer Stadtwerdung. Das verdanken wir Graf Engelbert I. von der Mark, der sich beim Erzbischof von Köln dafür einsetzte, "dat men van Ludenscheyde eyn stat mach maken". Dieses Stadtjubiläum ist ein toller Anlass für uns, mit allen Generationen gemeinsam zu feiern, mit den heutigen und auch mit ehemaligen Einwohnerinnen und Einwohnern. Denn das Jubiläum planen wir gemeinsam mit Vereinen, Verbänden, Institutionen und allen Lüdenscheiderinnen und Lüdenscheidern. Viele tragen einen Teil zu dem abwechslungsreichen Programm bei - und jeder kann sich beteiligen.

In der Zeit von April bis Oktober findet der Schwerpunkt der Veranstaltungen rund um das Jubiläum statt. Das Programm bietet von Sport bis zur Musik, von Literatur bis zu handwerklichem Einsatz sowohl Platz für spontanes Vergnügen als auch Raum für länger geplante Aktionen und im Rahmen der 75-Stunden-Projekte auch Möglichkeiten, Nachhaltiges in unserer Stadt zu leisten. Zahlreiche Vereine, Institutionen, Schulen oder Verbände haben sich bereits gemeldet, um einen Teil der Jubiläumsfeierlichkeiten zu gestalten. Wir freuen uns außerdem auf den Besuch von Vertretern aus unseren Partnerstädten, die mit uns feiern werden.

Einen ersten Überblick über die zahlreichen geplanten Veranstaltungen erhalten Sie hier auf unserer Internetseite. Das Angebot soll stetig wachsen, bis im März unser umfassendes Jubiläums-Programmheft gedruckt und auch online zur Verfügung stehen wird.

Der Rückblick auf die Geschichte der Stadt Lüdenscheid wird ein fester Bestandteil des Jubiläumsjahres sein. Doch neben der Historie wollen wir auch die gegenwärtige Lebendigkeit und die Zukunftsorientierung unserer Heimatstadt in den Blick nehmen und fördern.

Ich freue mich, mit Ihnen gemeinsam das 750. Jubiläum unserer Stadt Lüdenscheid zu feiern und wünsche uns allen ein fröhliches Jubiläumsjahr.

Lüdenscheid, im November 2017

Dieter Dzewas
Bürgermeister