... dass "Loriots" berühmter "Müller-Lüdenscheidt" gar nicht in Lüdenscheid wohnt?

Durch "Loriots" berühmte Figur des "Müller-Lüdenscheidt", der mit "Dr. Klöbner" in einer Hotelbadewanne sitzend auf allen Fernsehkanälen die "Ente zu Wasser ließ", wurde der Name Lüdenscheid in der ganzen Republik bekannt. Dafür gebührt Loriot unser Dank.

Den ganzen Sketch können Sie sich hier anschauen.

... dass man in Lüdenscheid immer verdient, wenn das Bundesverdienstkreuz verliehen wird?

In Lüdenscheid wurden und werden Orden und Abzeichen für die unterschiedlichsten Verwendungszwecke hergestellt; so auch der Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen und exklusiv seit seiner Stiftung im Jahre 1951 das Bundesverdienstkreuz.

... dass Knöpfe aus Lüdenscheid schon vor über 120 Jahren millionenfach geknöpft wurden, sogar in Russland, China und Australien?

Lüdenscheid galt lange als Knopfstadt. Ab etwa 1785 bis nach dem Zweiten Weltkrieg war die Herstellung von Metallknöpfen einer der wichtigsten Wirtschaftszweige. Lüdenscheider Knöpfe gingen in aller Herren Länder: Europa, Russland, China und Australien. Die Knöpfe wurden zum Teil in Heimarbeit gefertigt; weitere Branchen wie die der Graveure und Werkzeugmacher lebten auch von der Knopfherstellung. Als anderenorts Knöpfe (in Kunststoffen) preiswerter hergestellt werden konnten, stellten sich die Lüdenscheider Fabrikanten um. Heutzutage ist die Metallverarbeitung immer noch ein wichtiger Wirtschaftszweig in Lüdenscheid; die Knopfherstellung hat aber keine große Bedeutung mehr.

... was Graf Zeppelin und seine Luftschiffe mit Lüdenscheid zu tun haben?

Lüdenscheid gilt auch als die Wiege der Aluminiumindustrie. Der Graf Zeppelin ließ durch seinen Lüdenscheider Förderer Carl Berg hier seine Luftschiffe bauen. Nach der Fertigstellung wurden die Luftschiffteile in Friedrichshafen am Bodensee zusammengesetzt.

... dass "Licht aus Lüdenscheid" bis nach China strahlt?

Die Licht- und Leuchtenindustrie zählt zu den wichtigen Branchen in Lüdenscheids Wirtschaft. Beleuchtungs-Systeme Lüdenscheider Unternehmen finden weltweit große Anerkennung. So entwickelt Erco zum Beispiel spezielle Lichtlösungen vorzugsweise für Großprojekte; so auch für weltberühmte Kultureinrichtungen, wie den Prado in Madrid, den Louvre in Paris oder buddhistische Tempelanlagen auf dem Niushouberg im chinesischen Nanjing.

... dass in Lüdenscheid eine der größten "Autofabriken" der Welt steht?

wer Kinder hat, der kennt sie mit Sicherheit - die beliebten Siku-Autos. Die Heimat dieser originalgetreuen und maßstabsgerechten Spielzeugautos ist Lüdenscheid. Zu Tausenden gehen sie täglich weltweit über die Ladentheken.

Die Phänomenta Lüdenscheid ist das erste nordrhein-westfälische Science-Center, in dem Anfassen und Ausprobieren, Riechen und Tasten ausdrücklich gewünscht und gewollt ist. Naturwissenschaftliche Phänomene können an 170 Stationen im wahren Wortsinne erlebt und begriffen werden. Entdeckertage und spannende Sonderausstellungen begeistern Jung und Alt.