Bauherren müssen für jede Wohnung, jedes Büro oder jeden Laden eine bestimmte Anzahl von Stellplätzen nachweisen. Gegen die Zahlung einer Ablösesumme kann man sich von der Verpflichtung, einen Stellplatz nachweisen zu müssen, befreien. Das durch die Stellplatzablöse eingenommene Geld muss die Kommune dann für den Bau von Stellplätzen an anderer Stelle verwenden (z. B. Parkhäuser oder Freiflächen, welche zur Verfügung gestellt werden) oder für Maßnahmen zur Förderung des ÖPNV zur Verfügung stellen.

Gerne steht Frau Moraru als zuständige Sachbearbeiterin für Fragen hinsichtlich der Ablösung von Stellplätzen zur Verfügung.

Zuständige Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Corinna Moraru