Rentenantrag: Witwenrente/Witwerrente

Witwen- oder Witwerrente kann jeder beantragen, dessen Ehegatte verstorben ist, wenn der Verstorbene mindestens 5 Jahre (60 Mon.) Beitragszeiten in der gesetzlichen Rentenversicherung zurückgelegt hat. 

Ferner können unter bestimmten Voraussetzungen noch Geschiedenen-Hinterbliebenenrenten und Hinterbliebenenrenten nach dem vorletzten Ehegatten beantragt werden. Nähere Informationen bezüglich der Voraussetzungen können Sie in der Sozialversicherungsabteilung erfragen.

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf den Internetseiten der Deutschen Rentenversicherung Westfalen und der Deutschen Rentenversicherung Bund.

Notwendige Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass 
  • Krankenkassenkarte d. Hinterbliebenen
  • internationale Bankverbindung (IBAN und BIC), s. Kontoauszüge
  • Sterbeurkunde
  • Familienstammbuch, wenn nicht vorhanden: Heiratsurkunde und Geburtsurkunden der Kinder
  • Rentenbescheid/Rentenanpassungsmitteilung des Verstorbenen, falls schon Rentner
  • sämtliche Rentenversicherungsunterlagen bzw. Versicherungsverlauf d. Verstorbenen, falls noch kein Rentner
  • Lehrvertrag, Lehrprüfungszeugnis, Gesellenbrief d. Verstorbenen
  • die Anschrift der Krankenkasse d. Verstorbenen
  • Rentenversicherungsnummer d. Hinterbliebenen
  • Angaben über weitere Einkünfte bzw. Leistungen d. Hinterbliebenen, bitte Nachweise mitbringen
  • Steueridentifikationsnummer d. Hinterbliebenen

Rechtsgrundlagen

  • Sozialgesetzbuch (SGB)

Zuständige Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Vorsprache nur noch nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung.

Frau Bongaarts

Vorsprache nur noch nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung.

Frau Gutmann-Stauber

Vorsprache nur noch nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung.

Frau Morgenschweis

Vorsprache nur noch nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung.

Frau Saiti