Sie möchten verreisen und benötigen einen Reisepass?

Ob Sie für Ihr Reiseziel einen Reisepass oder ein Visum benötigen oder ob ein Personalausweis ausreicht, können Sie auf den Seiten des  Auswärtigen Amtes nachlesen.


Aktueller Hinweis zur Einreise in die USA ab 01.04.2016:

Ab dem 01.04.2016 werden aufgrund geänderter Vorschriften zum "Visa Waiver Programm" nur noch Inhaber elektronischer Reisepässe (Pässe mit integriertem Chip) visumfrei in die USA einreisen können. Zu dieser Einreise berechtigen alle maschinenlesbaren (bordeauxroten) deutschen Reisepässe.

Seit dem 01. November 2007 wird der ePass der zweiten Generation ausgegeben, bei dem zusätzlich zum Passfoto zwei Fingerabdrücke im Chip gespeichert sind.

Weitere Informationen - auch zum "Visa Waiver" Programm - finden Sie auf der Homepage der US-Botschaft oder auf der Seite des Auswärtigen Amtes.


Zur Überprüfung der Identität, der Unterschriftsleistung und zur Abnahme der Fingerabdrücke ist die persönliche Vorsprache (auch von Kindern bzw. Säuglingen) erforderlich.

Die Fertigstellung des neuen Reisepasses durch die Bundesdruckerei dauert in der Regel 2 bis 6 Wochen, in Ferienzeiten bis zu 6 Wochen.

Wenn es mal ganz schnell gehen muss, bieten wir den Express-Pass an.

Bei Personen unter 24 Jahren beträgt die Gültigkeit des Reisepasses sechs Jahre, ansonsten zehn Jahre. Eine Verlängerung der Gültigkeitsdauer ist nicht möglich.

Können Sie zur Abholung nicht persönlich erscheinen, so besteht die Möglichkeit den Reisepass auch von einer von Ihnen schriftlich bevollmächtigten Person abholen zu lassen. Bitte bringen Sie Ihren alten Reisepass bei Abholung mit.

Auf Wunsch informieren wir Sie bei der Beantragung Ihres maschinenlesbaren Reisepasses über die zukünftige Dokumentennummer. Diese kann allerdings nur vorbehaltlich der fehlerfreien Produktion durch die Bundesdruckerei Berlin genannt werden.

Regelmäßig die Gültigkeit der Dokumente prüfen!

Der rechtzeitige Blick auf das Ausstellungsdatum erspart Ihnen Lauferei, Unannehmlichkeiten und zussätzliche Kosten.

Haben Sie Ihre Kinder noch in Ihrem gültigen Reisepass eingetragen?

Aufgrund europäischer Vorgaben sind Kindereinträge ab dem 26. Juni 2012 im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument uneingeschränkt gültig. Bitte beantragen Sie rechtzeitig vor Reisebeginn die Ausstellung eines Ausweisdokumentes für Ihre Kinder.

Kosten

Gebühren ab dem 01.03.2017

EURO-Pass 32 Seiten an Personen über 24 Jahre: 60,00 €

EURO-Pass 32 Seiten als Express-Pass: 92,00 €

EURO-Pass 48 Seiten Pass: 82,00 €

EURO-Pass 48 Seiten als Express-Pass: 114,00 € 

EURO-Pass 32 Seiten an Personen unter 24 Jahre: 37,50 €

EURO-Pass 32 Seiten als Expresspass: 69,50 €

EURO-Pass 48 Seiten: 59,50 €

Euro-Pass 48 Seiten als Express-Pass: 91,50 €

Die Gebühr ist bei der Antragstellung zu entrichten. Der Zuschlag für einen Express-Pass beträgt 32,00 Euro.

Für Vielreisende besteht auch die Möglichkeit, einen Pass mit 48 Seiten auszustellen. Die Mehrkosten hierfür betragen 22,00 Euro.

Gebührenfrei ist die Berichtigung der Wohnortangabe.

Notwendige Unterlagen

Ihre persönliche Vorsprache ist erforderlich. Bitte bringen Sie Ihren bisherigen Reisepass, Kinderpass oder Personalausweis zur Antragstellung mit. Ebenfalls wird ein aktuelles biometrisches Lichtbild benötigt. Bitte beachten Sie hierzu die auf der Internetseite des Bundes hinterlegte Fotomustertafel.

Besonderheiten bei minderjährigen Passbewerbern/Innen.

Den Antrag für den Reisepass müssen die Personensorgeberechtigten stellen. Falls nur ein Elternteil vorspricht, ist eine gleichlautende schriftliche Zustimmungserklärung der/des weiteren Personensorgeberechtigten und deren/dessen Personalausweis oder Pass vorzulegen. Ein Formular hierzu (Elternbescheinigung) finden Sie weiter unten auf dieser Seite. Ausnahmen zu dieser Regelung können Sie ebenfalls dem Formular entnehmen.

Hinweis:

Das Bürgeramt bietet einen zusätzlichen Service an. An einem Selbstbedienungsterminal im Bürgeramt können Sie ein biometrisches Foto, Fingerabdrücke sowie Ihre Unterschrift selber erfassen. Dieses Foto wird nicht ausgedruckt, sondern direkt mit den anderen eingegebenen Daten in das Fachverfahren überspielt. Das Nutzungsentgeld beträgt 6,00 Euro. Für Säuglinge oder Kleinkinder ist das Selbstbedienungsterminal nicht geeignet.

Rechtsgrundlagen

  • Passgesetz

Ähnliche Dienstleistungen

Zuständige Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Manuela Behrendt

Barbara Blasweiler-Kopietz

Selcan Can

Cansel Coskun

Sabine Dahlhaus

Alexandra Eitner

Gabriele Götze

Brigitte Liebich

Nadine Nüsgen

Regina Ochsenknecht

Dietmar Schmidt

Jacqueline Thürmer