Bei der Stadt Lüdenscheid - Kreisstadt des Märkischen Kreises mit rund 76.000 Einwohnern - sind in dem Fachdienst Feuer- und Rettungswache mehrere Stellen

einer Brandmeisterin/eines Brandmeisters

für den feuerwehrtechnischen Einsatzdienst und Rettungsdienst zu besetzen. Die Planstellen sind bewertet nach A 7 LBesO A NRW.

Es sind insbesondere nachstehende Aufgaben wahrzunehmen:

  • Einsatz- und Übungsdienst im Brandschutz, der technischen Hilfeleistung und bei ABC-Lagen als Truppmann/-frau, Truppführer/-in oder Maschinist/-in
  • Einsatzdienst im Rettungsdienst als Fahrer/-in oder Führer/-in eines RTW abhängig von der rettungsdienstlichen Qualifikation
  • Erhaltung bzw. Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft der Einsatzfahrzeuge
  • Unterstützung der einzelnen Abteilungen bei der Durchführung ihrer Aufgaben unter Berücksichtigung des ursprünglich erlernten Handwerks

Fachliche Anforderungen:

  • Bestandene Laufbahnprüfung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst
  • Anerkennung als Rettungssanitäter/-sanitäterin, Rettungsassistent/-assistentin oder Notfallsanitäter bzw. Notfallsanitäterin

Es wird erwartet, dass folgende Anforderungen erfüllt werden:

  • Bei Rettungssanitätern bzw. –sanitäterinnen sowie Rettungsassistenten bzw. -assistentinnen:
    Grundsätzliche Bereitschaft zur Fortbildung zum Notfallsanitäter bzw. zur Notfallsanitäterin
  • Besitz eines Führerscheins der  Klasse C bzw. CE
  • Uneingeschränkte Eignung für den Feuerwehrdienst und die Notfallrettung einschließlich der Atemschutztauglichkeit nach G 26.3
  • Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Flexibilität
  • Zuverlässigkeit

Wir bieten:

  • 24h-Wechselschichtdienst in drei Wachabteilungen (24/48)
  • Realisierte 48h-Wochenarbeitszeit im Jahresdurchschnitt
  • Vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit im Brandschutz, der technischen Hilfeleistung und in der Notfallrettung im Team einer Wachabteilung
  • Modernstes Arbeitsgerät und Schutzausrüstungen
  • Unterstützung bei Weiterbildungen

Weitere Informationen:

Im feuerwehrtechnischen Dienst sind Frauen unterrepräsentiert; die Stadt Lüdenscheid ist deshalb besonders an der Bewerbung von Frauen interessiert. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines männlichen Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich, aber aufgrund der hohen Flexibilität, die bei der Aufgabenwahrnehmung der o.a. Stelle erwartet wird, sind differenzierte Absprachen nötig.
Weitere Informationen über die Feuerwehr Lüdenscheid erhalten Sie auch unter www.feuerwehr-luedenscheid.de. Für Auskünfte steht Ihnen bei der Feuerwehr Lüdenscheid Herr Walter (Tel.: 02351/78727-620) zur Verfügung.

So bewerben Sie sich:

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisablichtungen, Nachweise über den bisherigen beruflichen Werdegang) an die Stadt Lüdenscheid - Feuer- und Rettungswache - Dukatenweg 2-4 58507 Lüdenscheid.
Sie können Ihre Bewerbung auch per Mail (maximal 10 MB pro Mail) als ein mehrseitiges PDF-Dokument (Sortierung: Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, aktuelles Zeugnis, Abschlusszeugnisse, sonstige Bescheinigungen und Nachweise) an bewerbung37@luedenscheid.de senden.
Hinweis: Bitte senden Sie uns nur Kopien Ihrer Unterlagen. Die Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ihnen ein ausreichend frankierter und mit Ihrer Adresse versehener Rückumschlag beiliegt. Anderenfalls werden diese nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.